Tischtennis-Bezirksoberliga Frauen TV Jahn verkürzt Rückstand auf Tabellenführer

Von Andreas Giehl

Zwei Siege im Einzel, ein Erfolg im Doppel Irene Dölle steuerte drei Punkte zum Sieg des TV Jahn Delmenhorst bei. Foto: Rolf TobisZwei Siege im Einzel, ein Erfolg im Doppel Irene Dölle steuerte drei Punkte zum Sieg des TV Jahn Delmenhorst bei. Foto: Rolf Tobis

Venne. Das war ein perfektes Wochenende für die Tischtennisspielerinnen des TV Jahn Delmenhorst. Während der Tabellenzweite seine Auswärtsaufgabe beim TSV Venne II tadellos per 8:1-Sieg erledigte, kam Spitzenreiter Union Meppen nicht über ein 7:7 gegen die TSG Dissen hinaus.

Dadurch wird der Kampf um die Meisterschaft zwangsläufig noch spannender. Durch den Punktverlust von Meppen haben die Delmenhorsterinnen im Titelrennen jetzt wieder alles in eigener Hand. Bei nun 20:4 Punkten wären sie Meister, wenn sie alle restlichen Saisonspiele gewinnen – darunter auch das Topduell gegen die Meppenerinnen (21:3).

Die Violetten reisten nicht unbedingt in Erwartung einer leichten Pflichtaufgabe in den Südkreis Osnabrück . Denn der 8:5-Hinspielsieg war für die TVJ-Riege damals alles andere als ein gemütlicher Sonntagspaziergang. Auch im Rückspiel entwickelten sich wieder eine Reihe von engen Duellen über fünf Sätze. Aber die Gäste blieben stets standhaft und entschieden alle für sich. Wichtig war dabei schon der Sieg von Steineker/Klahr im ersten Doppel. Am Nebentisch gewannen Hansen/Dölle ganz locker 3:0 gegen Klüppel-Hellmann/Elstrodt – mit dieser 2:0-Führung war das Eis schnell gebrochen.

In den Einzeln setzte sich ebenfalls der größere Siegeswille der Gäste durch. Alle Angriffe des TSV-Quartetts, den Rückstand zu verkürzen, wurden zunichte gemacht. Venne hielte kämpferisch bis zum Schluss dagegen, konnte den Gästen aber effektiv nur einen Punkt (Monika Gillich gegen Carolin Steineker) abnehmen. Deswegen war man beim TV Jahn später besonders mit der Höhe des Sieges zufrieden. Denn vom Spielverhältnis her konnten die Delmenhorsterinnen (+41) einiges an Boden auf Tabellenführer Meppen (+46) gutmachen.


TSV Venne II – TV Jahn Delmenhorst 1:8.

Winkelmann/Gillich – Steineker/Klahr 2:3; Klüppel-Hellmann/Elstrodt – Hansen/Dölle 0:3; Winkelmann – Hansen 2:3; Gillich – Steineker 3:0; Klüppel-Hellmann – Klahr 2:3; Elstrodt – Dölle 2:3; Winkelmann – Steineker 1:3; Gillich – Hansen 1:3; Klüppel-Hellmann – Dölle 1:3.