Seit 25 Jahren Klubchef Peter Burgdorf wird Ehrenmitglied beim FC Hude

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Danke, Peter! Die Hude Fußballer ehrten in einheitlichen Pullovern ihren Vorsitzenden Peter Burgdorf und nahmen ihn bei dessen Ehrungszerenomie in die Mitte. Foto: fC Hude / Mario KlostermannDanke, Peter! Die Hude Fußballer ehrten in einheitlichen Pullovern ihren Vorsitzenden Peter Burgdorf und nahmen ihn bei dessen Ehrungszerenomie in die Mitte. Foto: fC Hude / Mario Klostermann

Hude. Auf seiner Jahreshauptversammlung hat der FC Hude seinen Vorsitzenden Peter Burgdorf zum Ehrenmitglied ernannt. Der Verein macht im vergangenen Jahr fast 6000 Euro Plus. Die Beiträge werden auf Grund fehlender Einnahmen und anstehender Großprojekte um einen Euro erhöht. Bei den Vorstandswahlen gab es keine Überraschungen.

Peter Burgdorf ist ein Mann, den für gewöhnlich nichts so schnell aus der Ruhe bringt. Während der Jahreshauptversammlung des FC Hude am Freitagabend war der Gastronom dann aber doch sichtlich gerührt. Denn nachdem Burgdorf in seiner Funktion als Clubchef im Tagesordnungspunkt zwei langjährige Mitglieder geehrt hatte, stand der seit Samstag 71-Jährige für satte 40 Minuten im Mittelpunkt einer großen Ehrungszerenomie. Aus gutem Grund: Burgdorf steht seit nun 25 Jahren an der Spitze des Fußball-Clubs.

Unter der Federführung von Peter Burgdorf (rechts) richtete der FC Hude von 2015 bis 2017 erfolgreich die Hallen-Kreismeisterschaft aus. Foto: Rolf Tobis

In seiner Laudatio blickte Horst Bokelmann vom Kreissportbund auf zahlreichen Tätigkeiten von Burgdorf zurück. Der Gastronom fing in der A-Jugend mit dem Fußballspielen an und kickte danach bis seinem 35. Lebensjahr (zuletzt als Kapitän) in der ersten Mannschaft. Burgdorf war zehn Jahre lang im Festausschuss des FCH aktiv, ehe er 1993 das Amt des bisherigen Klubchefs Hans-Werner Eckhoff übernahm. Unter Burgdorfs Ägide spielte Hude Mitte der 1990er Jahre in der Landesliga. 2015 bis 2017 richtete Hude unter Burgdorfs federführender Organisation auch erfolgreich die Hallen-Kreismeisterschaften aus.

Der Name Peter Burgdorf ist ganz eng mit dem FC Hude verbunden, weshalb der 71-Jährige zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt wurde. Ein Shantychor sang ein Ständchen, zudem gratulierten neben den Mitgliedern ehemalige Weggefährten Burgdorfs wie Ex-Vorständler Helmut Ennen und Ex-Spieler aus erfolgreichen Bezirksliga- und Landesligazeiten wie Tammo Feuerherdt, Mike Griebenow, Heiko Schwarting, Sven Apostel, Volker Gode, Detlev Bolte, Maik Plautz, Matthias Bubert, Olaf Reder, Thorsten Reder, Axel Mader, Heiko Rauch, Sven Böe und Carsten Nickel. (Weiterlesen: Der FC Hude wird Meister der Bezirksklasse)

Christopher Schnake neuer 2. Vorsitzender

Klubchef Burgdorf selbst hatte zuvor für langjährige Mitgliedschaft Erwin Plautz (50 Jahre), Kay-Uwe Schwarting, Frerk Siemers, Benjamin Westermann, Michael Schadtke und Hendrik Nordbruch (alle 25 Jahre) ausgezeichnet. Bei den Vorstandswahlen gab es vor 90 anwesenden Mitgliedern keine Überraschungen. Neuer 2. Vorsitzender ist Christopher Schnake. Diesen Posten hatte zuletzt Hendrik Nordbruch kommissarisch ausgeführt. Schnake wurde ebenso einstimmig gewählt wie Julius Schmidt (2. Kassenwart), Hendrik Nordbruch (Spielausschuss-Obmann), Markus Wagner (Schiedsrichter-Obmann), Wiebe Klinge (2. Jugendleiterin) und Mario Klostermann (Pressewart). Klostermann kündigte an, dass dies seine letzte Amtszeit sein werde.

Kassenwart Dennis Behnken meldete im vergangenen Jahr ein Einnahmeplus von fast 6000 Euro, wodurch die Verluste der Vorjahre ausgeglichen werden konnten. Da aber unter anderem die Einnahmen aus der Hallenkreismeisterschaft fehlen und weitere finanzielle Großprojekte anstehen, stellte er den Antrag auf Erhöhung der Beiträge um einen Euro pro Monat. Dieser wurde mit 80-Ja-Stimmen (vier Nein-Stimmen, sechs Enthaltungen) angenommen. Künftig zahlen Kinder und Jugendliche 10 Euro pro Monat, Erwachsene 15 Euro.

Nach der 105-minütigen Versammlung fachsimpelten die Mitglieder noch bis nach Mitternacht, um bei einem von Burgdorf spendierten Buffet in dessen Geburtstag reinzufeiern.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN