Handball-Landesliga TV Neerstedt tritt zum Spitzenspiel bei GW Mühlen an

Von Frederik Böckmann

Im Vorwärtsgang: Anne Schmidt (am Ball) und der TV Neerstedt gewannen zuletzt elf Spiele in Folge. Foto: Rolf TobisIm Vorwärtsgang: Anne Schmidt (am Ball) und der TV Neerstedt gewannen zuletzt elf Spiele in Folge. Foto: Rolf Tobis

Neerstedt. Mehr Spitzenspiel geht nicht: Die Landesliga-Handballerinnen des TV Neerstedt (1./24:4 Punkte) treten am Samstag (19.30 Uhr) beim Meisterschaftskonkurrenten GW Mühlen (2./22:2 Punkte) zum absoluten Liga-Hit an.

Klar ist: bei einer Neerstedter Niederlage ist das Titelrennen wohl zugunsten von GWM entschieden. Mühlen gewann das Hinspiel im September zwar deutlich mit 25:17, doch dies war gleichzeitig auch die letzte Neerstedter Niederlage. Seitdem gewann der TVN elf (!) Spiele in Folge und ist dementsprechend mit einem riesigen Selbstvertrauen ausgestattet. „Inzwischen ist die Mannschaft zu einer echten Einheit zusammen gewachsen. Die Mädels fiebern wieder miteinander und alle ziehen an einem Strang“, heißt auf der TVN-Homepage über die „hervorragende Entwicklung“ des Teams.


Landkreis-Rivale HSG Grüppenbühren/Bookholzberg erwartet indes am Sonntag (17.45 Uhr) den VfL Oldenburg IV