Radsport Delmecycler Delmenhorst bereiten sich auf Saison 2018 vor

Von Sportredaktion

Die Vorbereitung auf die Saison 2018 läuft: die Delmecycler (von links) Rene Abe, Jörg Stempnewicz, Hermann Helmers, Christoph Magda und Ralf Iselhorst beim Wintertraining auf der Straße. Foto: Frank PetersDie Vorbereitung auf die Saison 2018 läuft: die Delmecycler (von links) Rene Abe, Jörg Stempnewicz, Hermann Helmers, Christoph Magda und Ralf Iselhorst beim Wintertraining auf der Straße. Foto: Frank Peters

Delmenhorst. Das Delmenhorster Radsportteam „Delmecycler“ bereitet sich intensiv auf die Saison 2018 vor. Neu in der Mannschaft sind Marco Stöver, Dean Tavis Müller und Robert Kletta.

„Erfolgreiche Radsportler werden bekanntlich im Winter gemacht“, sagt Frank Peters von den Delmecyclern. Deshalb nutzten die Delmenhorster Radsportler die zurückliegenden Monate „auf vielfältige Weise“, um sich für die bevorstehende Rennsaison 2018 in Form zu bringen. Außer beim bewährten allgemeinen Grundlagenausdauertraining auf der Straße wurde auch im Studio beim Spinning oder zuhause auf der Rolle trainiert, berichtete Peters. Zudem stand Lauftraining bei einigen Fahrern mit auf dem Programm. Bereits im April wollen die Aktiven in bester Verfassung sein, denn dann stehen die ersten Rennen an.

Start Cyclassics in Hamburg geplant

Die Planung der Wettkämpfe, an denen die Delmecycler teilnehmen werden, ist ebenfalls schon in vollem Gange. Zu den wichtigsten Terminen, erklärte Peters, gehören in diesem Jahr das Tatra Road Race in Zakopane in Polen (14. Juli), die Cyclassics in Hamburg (19. August), das Velothon in Berlin (13. Mai), das Pro Am in Hannover (30. Juli) und der Velothörn in Bremen (24. Juni). Dazu kommen Starts im Einzel oder als Staffel im Duathlon und Triathlon sowie einige Zeitfahren wie zum Beispiel in Limmer und Hamburg Nord.

„Erfreulich ist auch, dass Peter Gremmert, Geschäftsführer der Firma RDG, weiterhin als Sponsor zur Verfügung steht“, berichtete Peters, der sich außerdem freute, dass die Aktion „Kilometer für einen guten Zweck“ ihre Fortsetzung findet. „Gremmert, der Initiator dieser Aktion ist, stockte dabei von 1 Cent auf 1,25 Cent pro gefahrenen Kilometer auf, sodass am Ende des Jahres wieder eine stolze Summe zusammenkommen sollte“, sagte Peters.

Drei weitere Fahrer haben sich den Delmecyclern angeschlossen, damit besteht das Team nun aus 16 Mitgliedern, berichtete Peters. Neu dabei sind der ehemalige Leistungstriathlet Marco Stöver, „der bereits gute Ergebnisse in der Radsportszene erzielt hat“, der ehemalige Boxer und Fußballer Dean Tavis Müller, „der mit seinen 27 Jahren der jüngste im Team ist“, und Robert Kletta, „ebenfalls ein erfahrener Fahrer“.