Volleyball-Oberliga Männer der VG Delmenhorst-Stenum siegen souverän

Von Daniel Niebuhr

Die VG Delmenhorst-Stenum ist in der Volleyball-Oberliga auf Rang drei geklettert. Foto: Rolf TobisDie VG Delmenhorst-Stenum ist in der Volleyball-Oberliga auf Rang drei geklettert. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Nach dem 3:0 beim VC Osnabrück haben die Oberliga-Volleyballer der VG Delmenhorst-Stenum eine echte Chance auf die Aufstiegsrelegation.

So schnell kann es gehen: Nach zwei Niederlagen zum Jahresauftakt musste man für die Oberliga-Volleyballer der VG Delmenhorst-Stenum schon einen Sturz in den Abstiegskampf befürchten, seit Samstag geht es aber stattdessen um den Aufstieg. Mit einem 3:0 (25:23, 25:16, 25:23) beim VC Osnabrück kletterten die Delmenhorster auf Rang drei, der aktuell zur Relegation für die Regionalliga berechtigt. „Endlich ist der Knoten geplatzt“, sagte Trainerin Suanne Schalk. Sie hatte beim Auftritt in Osnabrück dennoch einiges zu bemängeln. Im ersten Satz brachte sich ihr Team nach dem 24:21 selbst aus dem Konzept und wurde fast noch abgefangen. Durchgang zwei wurde zwar klar gewonnen, nach dem Zwischenstand von 16:7 habe die VG aber „nur noch Pillepalle gespielt“. Im dritten Satz wechelte Schalk durch, es reichte dennoch, um den glatten Sieg zu sichern. Am kommenden Samstag empfängt Delmenhorst-Stenum die direkten Aufstiegsrivalen FC Schüttorf II und VfR Voxtrup.