zuletzt aktualisiert vor

1:1 im Test in Hastedt SV Atlas Delmenhorst kassiert späten Ausgleich

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Musa Karli war für den SV Atlas Delmenhorst beim BSC Hastedt erfolgreich. Foto: Lars PingelMusa Karli war für den SV Atlas Delmenhorst beim BSC Hastedt erfolgreich. Foto: Lars Pingel

Delmenhorst. Fußball-Oberligist SV Atlas Delmenhorst kommt im Testspiel beim Bremen-Ligisten BSC Hastedt durch ein spätes Kopfballgegentor nicht über ein 1:1 hinaus.

Man muss es Marco Büsing hoch anrechnen, wie er zerknirscht er am Freitag war – es spricht nur für den Ehrgeiz, den der Co-Trainer des SV Atlas in sich trägt. Büsing war am Donnerstagabend mit den Delmenhorster Oberliga-Fußballern beim BSC Hastedt zu Gast gewesen und hatte 1:1 (0:0) gespielt, was Büsing sauer aufstieß; besonders wegen des Gegentores in der 90. Minute. „Da haben wir inkonsequent verteidigt“, ärgerte er sich. Dennoch war es ein passabler Auftritt des Oberliga-Neunten beim Bremen-Liga-Dritten gewesen. Beiden Teams fehlte lange die Frische, ehe Musa Karli nach einem von Dominik Entelmann eingeleiteten Konter in der 67. Minute aus dem Rückraum die Führung erzielte. Hastedt warf in der Schlussphase alles nach vorne und wurde mit dem Ausgleich per Kopf nach einer Ecke belohnt. „Immerhin haben wir eine Reaktion gezeigt, deshalb war es ein wichtiger Test“, meinte Büsing mit Blick auf das schwache Blitzturnier in Rastede in der Vorwoche. Im Tor stand über 90 Minuten Florian Urbainski, im folgenden Test am Freitagabend auf dem Kunstrasenplatz des Bezirksligisten GVO Oldenburg spielte für ihn David Lohmann durch. Atlas gewann durch Tore von Nick Köster (32.), Marco Prießner (48., 59.) und Oliver Rauh (77.) mit 4:0.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN