Handball DHB lädt Delmenhorster Malte Till und Janis Heise ein

Von Lars Pingel

Janis Heise und Malte Till (Foto) von der HSG Delmenhorst wurden vom Deutschen Handball-Bund zu einem Sichtungslehrgang eingeladen. Foto: Rolf TobisJanis Heise und Malte Till (Foto) von der HSG Delmenhorst wurden vom Deutschen Handball-Bund zu einem Sichtungslehrgang eingeladen. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Der Deutsche Handball-Bund hat Malte Till und Janis Heise von der HSG Delmenhorst zu einem Sichtungslehrgang des Jahrgangs 2002 eingeladen.

Der Deutsche Handball-Bund hat Malte Till und Janis Heise von der HSG Delmenhorst zu einem Sichtungslehrgang des Jahrgangs 2002 eingeladen. Das teilte Hannah Eilers, HSG-Pressewartin, am Donnerstag mit. Die B-Jugendspieler des Vereins werden vom 8. bis 11. Februar in Grünheide bei Berlin „ihr Können und ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen“.

Lob für Trainingseifer

Malte Till und Janis Heise spielen schon von klein auf für die HSG Delmenhorst, berichtete Eilers. Als der Jahrgang 2002 den Schritt in die C-Jugend machte, übernahm Trainer Tizian von Lien diese Mannschaft. Das Talent der beiden sei schon damals aufgefallen, sie spielten mit einigen ihrer Mannschaftskameraden bereits in der Regionsauswahl. Janis Heise (Torwart) und Malte Till (Rückraummitte) bestechen durch ihren enormen Trainingseifer, lobte die HSG. „Beide haben in den letzten drei Jahren noch mal einen riesigen Schritt nach vorne gemacht. Ich wünsche ihnen für die Sichtung natürlich nur das Beste“, sagte Trainer von Lien. Eilers ergänzte: „Der gesamte Verein ist sehr stolz auf die beiden Ausnahmetalente und drückt ihnen für die Sichtung fest die Daumen. Es ist schön zu sehen, dass sich die Jugendarbeit des Vereins auszahlt.“