Hallenfußball-Turnier in Delmenhorst TV Jahn II gewinnt Finale des Wintercups gegen Borussia

Von Lars Pingel

Symbolbild HallenfußballSymbolbild Hallenfußball

Delmenhorst. Der TV Jahn Delmenhorst II hat das Hallenfußballturnier „Wintercup 2018“ gewonnen. Im Finale setzte sich die Mannschaft gegen das erste Team der Borussia Delmenhorst, der Verein war Gastgeber, mit 3:0 durch.

Am Ende war noch etwas Improvisationstalent gefordert. „Für ein Kuriosum sorgte der Umstand, dass von den acht Pokalen für die Teilnehmer ausgerechnet der Siegerpokal im Vorfeld des Finalspiels aus der Schiedsrichterkabine entwendet worden war, obwohl dieser hinter einer Glasscheibe für alle in der Halle sichtbar war“, berichtete Marco Kandzior, Schriftführer von Borussia Delmenhorst, vom Hallenfußball-Turnier „Wintercup“ mit acht Mannschaften aus der 1. und 2. Kreisklasse in der Halle am Stadtbad, das sein Verein ausgerichtet hatte. Eine Lösung war schnell gefunden. Der TV Jahn II erhielt als Turniersieger außer dem Preisgeld eine Kiste Bier statt des Pokals. Und so fiel das Fazit positiv aus: „Insgesamt bot das Turnier einen schönen Ausklang der Hallensaison und einen guten Einstieg in die Rückrundenvorbereitung“, erzählte Kandzior: „Zudem verliefen alle Spiele vollkommen fair und ohne Verletzungen.“

Jahn gewinnt Finale mit 2:0

Die acht Mannschaften waren zunächst in zwei Vorrundengruppen eingeteilt worden. Anschließend ging es in Überkreuzspielen, die sich aus den Tabellen ergaben, darum, sich für die Platzierungsspiele zu qualifizieren. Der TV Jahn II besiegte im Halbfinale als Zweiter der Gruppe A den TuS Hasbergen II (1. Gruppe B) mit 2:0, die erste Mannschaft der Borussia (1. Gruppe A) setzte sich dort gegen den TuS Heidkrug II mit 5:1 durch. Das Team des gastgebenden Vereins unterlag dann im Endspiel dem TV Jahn II mit 0:3. Platz drei sicherte sich Heidkrug II mit einem 5:1 über Hasbergen II. Auf den weiteren Plätzen folgten DBV, Borussia II, SG Bookhorn und Borussia III.