Handball-Verbandsliga Grüppenbühren/Bookholzberg vergibt zu viele Chancen

Von Heinz Quahs


Bookholzberg. Eine starke Deckung, aber eine schlechte Angriffsleistung: Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg hadert mit der Verwertung ihrer Möglichkeiten beim 22:23 in der Handball-Verbandsliga gegen den TuS Haren. Bei den Gästen trifft Torjäger Stefan Sträche 16 Mal.

Eine unnötige 22:23 (12:13)-Heimniederlage hat die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg, Elfter der Handball-Verbandsliga, im Heimspiel gegen den zwei Ränge günstiger postierten TuS Haren kassiert. Die Mannschaft von Andreas Müller bekam den mit

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Grüppenb./Bookholzb. – TuS Haren 22:23

HSG Grüppenbühren: Döhle, Klostermann; Auffarth 1, Behrens 5/1, Biedermann 2, Buß 1, Depperschmidt, Dörgeloh 2/2, Janorschke 4, Lau, Ordemann, Pintscher 6/2, Sprenger 1, Julian Stolz.

Siebenmeter: HSG 10/5 – TuS 10/8.

Zeitstrafen: HSG 7 – TuS 6.

Schiedsrichter: Schwarze/Wilts (SG Friedrichsfehn/Petersfehn).

Zuschauer: 90.

Spielfilm: 0:2 (4.), 5:4 (13.), 6:7 (17.), 8:10 (23.), 10:12 (26.), 12:13 (30.) – 15:13 (35.), 16:17 (42.), 20:19 (50.), 22:21 (55.), 22:23 (58.).

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN