Handball-Verbandsliga Saison-Aus für Rabe schockt die TS Hoykenkamp

Von Heinz Quahs

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Vor dem Heimspiel gegen den TvdH Oldenburg trübt die Verletzung von Shooter Sebastian Rabe (links) die Stimmung bei den Verbandsliga-Handballern der TS Hoykenkamp. Foto: Rolf TobisVor dem Heimspiel gegen den TvdH Oldenburg trübt die Verletzung von Shooter Sebastian Rabe (links) die Stimmung bei den Verbandsliga-Handballern der TS Hoykenkamp. Foto: Rolf Tobis

Hoykenkamp. Vor dem Heimspiel gegen den TvdH Oldenburg trübt die Verletzung von Shooter Sebastian Rabe die Stimmung bei den Verbandsliga-Handballern der TS Hoykenkamp.

Die gerade aufgekommene Hoffnung der TS Hoykenkamp im Abstiegskampf der Handball-Verbandsliga hat einen herben Dämpfer bekommen. Haupttorschütze Sebastian Rabe fällt nach seiner beim zweiten Saisonsieg gegen den TuS Haren erlittenen Handverletzung wohl für den Rest der Saison aus. Der Rückraumspieler ist mit 109 Saisontreffern zweitbester Werfer der Liga und nur einer von vielen Ausfällen für das Heimspiel am Sonntag ab 16 Uhr gegen den TvdH Oldenburg. Auch Kreisläufer Bernd Spille, der zuletzt in der Deckung bärenstark spielte, könnte verletzungsbedingt fehlen, Rückraumschütze Hergen Schwarting liegt noch mit einer Grippe flach.

Gegner Oldenburg gehörte vor der Saison zum Favoritenkreis und will nach dem jüngsten 16:32-Desaster beim Drittletzten Wilhelmshavener HV II Wiedergutmachung leisten. Interessant wird das Duell zweier Litauer: Kreisläufer Andrius Gerve ist bei Oldenburg der erfolgreichste Torschütze, bei Hoykenkamp steht Deivas Eidukonis vor seinem zweiten Einsatz. Beim Debüt gegen Haren gelang ihm das entscheidende 31:30 nach Ablauf der Zeit.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN