Handball-Landesklasse HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II legt Einspruch ein

Von Jörg Schröder

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Vier Tore in Emden: Kristen Krüger von der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II. Foto: Rolf TobisVier Tore in Emden: Kristen Krüger von der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II. Foto: Rolf Tobis

Landkreis. In der Handball-Landesklasse der Männer hat der TV Neerstedt II die HSG Blexen deutlich mit 29:14 besiegt und sich damit zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gesichert. Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II kehrte mit einem 28:28 von der HSG Emden zurück. Allerdings haben die Gäste Einspruch gegen die Spielwertung eingelegt.

HSG Emden - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 28:28. Bastian Friese, der Trainer Hauke Dierks vertrat, sah einen fulminanten Auftakt der Gäste, die nach 14 Minuten 9:5 in Führung lagen. Anschließend jedoch stand die Deckung nicht mehr so sicher. Emden holte auf und kam direkt nach der Pause (13:14) zum 14:14 Ausgleich. Nachdem Friese auf eine 6-0-Deckung umgestellt hatte, lief es wieder deutlich besser: 19:14 hieß es nach 38 Minuten für Grüppenbühren/Bookholzberg II. Die Gastgeber ließen sich jedoch nicht abschütteln und kamen auf 26:28 heran (59.). In der letzten Spielminute überschlugen sich die Ereignisse: Emden erzielte den 27:28-Anschluss. Als auf der Uhr noch 28 Sekunden zu spielen waren, nahm Friese eine Auszeit. Nach dem Anwurf zeigte das Schiedsrichtergespann sofort Zeitspiel an. Die Gäste verloren den Ball. Vier Sekunden vor Schluss erhielt Niclas Nolte nach einem Foulspiel die Rote Karte. Es ging weiter mit einem Strafwurf für die Hausherren (28:28). Doch laut Angaben der HSG hatte der gegnerische Trainer bereits vor dem Foul die grüne Karte an den Zeitnehmertisch gegeben und damit eine Auszeit genommen. Nach langen Diskussionen akzeptierten die Schiedsrichter die grüne Karte nicht. Die HSG legte daraufhin Einspruch gegen die Spielwertung eingelegt.

TV Neerstedt II - HSG Blexer TB/SVN 29:14. Die Hausherren zeigten sich von der ersten bis zur letzten Minute hellwach und dominierten ihren Gegner klar. Dank einer starken Deckung und einem treffsicheren Angriff hieß es nach 20 Minuten 13:2 für die Gastgeber. Nach der deutlichen Pausenführung (16:6) ließen es die Akteure in Hälfte zwei etwas langsamer angehen. Trainer Ninos Chabo nutzte die Gelegenheit, einige taktische Varianten auszuprobieren.


Emden - Grüppenb./Bookholzb. II28:28

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II: Alfs, Krüger 4, Janßen 2, Reiners 4, Hammler 8/4, Jüchter, Treichel, Nolte 6, Hansel, Wehnert 1, Tytus, Ludwig, Kranz, Döhle 3.

Neerstedt II - Blexer 29:14

Neerstedt: Voß, Dohle, Hübner 3, Steenken 2, Goldberg 6, Bruns 2, Deeken 3, Löding 1, Schröder-Brockshus 2/1, Schachtschneider 5, Vosteen 1, Jacobs 3/1, Mutke 1.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN