Handball-Verbandsliga Männer HSG Grüppenbühren/Bookholzberg feiert wichtigen Heimsieg

Von Heinz Quahs

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Holte mit der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg einen wichtigen Sieg: Kevin Pintscher. Foto: Rolf TobisHolte mit der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg einen wichtigen Sieg: Kevin Pintscher. Foto: Rolf Tobis

Bookholzberg. Die Verbandsliga-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg haben im Kampf gegen den Abstieg einen wichtigen Heimsieg gefeiert. Sie setzten sich gegen den Tabellenvorletzten HSG Bützfleth/Drochtersen mit 27:17 (12:9) durch.

Die Verbandsliga-Handballer der HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg haben zum Abschluss der Hinrunde der Saison 2017/2918 eine Heimpartie gewonnen, deren Bedeutung zuvor mit dem Wort Vierpunktespiel beschrieben worden war. Der Aufsteiger bezwang am Samstagabend den Tabellenvorletzten HSG Bützfleth/Drochtersen dank eines energischen Schlussspurts mit 27:17 (12:9). „Wir haben zwei Pflichtpunkte geholt. Es war kein schönes Spiel, weil wir erneut zu viele klare Möglichkeiten liegengelassen haben“, sagte Trainer Andreas Müller.

Abwehrreihen dominieren

Aufgrund der so genannten gleitenden Skalen könnte es sein, dass am Saisonende sogar vier Mannschaften aus der Verbandsliga absteigen – wenn in den darüber liegenden Staffeln mehr Absteiger eingeordnet werden müssen. Daher ging das Müller-Team von einem möglichen Abstiegsrang aus in die Partie mit Bützfleth/Drochtersen. Die Partie war lange Zeit geprägt von der Abschlussschwäche beider Mannschaften – die war aber auch der energischen Arbeit der beiden Abwehrreihen geschuldet.

Eine starke Einzelleistung von Marcel Behrens, nach der er zum 7:5 traf (18.), brachte die HSG-Offensive etwas besser in Schwung. Zur Pause lag Grüppenbühren/Bookholzberg mit 12:9 vorn.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Trefferquote beider Teams gering. Die Defensive der Landkreis-HSG um den starken Torwart Jan-Bernd Döhle funktionierte aber immer besser. Im weiteren Verlauf der Partie nahm die Härte zu. Gästespieler Yannick Moje sah nach einem überflüssigen groben Foulspiel gegen Marcel Jarnorschke die Rote Karte (39.).

Grüppenbühren/Bookholzberg legt 8:1-Lauf hin

Grüppenbühren/Bookholzberg holte sich später in doppelter Unterzahl wohl das entscheidende Selbstvertrauen. Marcel Biedermann und Kevin Pintscher trafen zum 17:13 (45.). Das Team bekam das Spiel in den Griff. Nach dem Gegentor zum 19:16 durch Maximilian Giede (51.) ließ Grüppenbühren/Bookholzberg seinem Gast, nicht zuletzt dank starker Döhle-Paraden, keine Chance mehr. „Nach Abschluss der Hinrunde haben wir unser Ziel fast erreicht. Ich hoffe, dass wir nun zu Beginn der Rückrunde wieder in der Spur sind.“


Statistik:

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg: Döhle, Klostermann; Auffarth 1, Behrens 4, Biedermann 6, Buß 2, Depperschmidt 1, Dörgeloh, Janorschke 5, Lau, Mönnich 1, Pintscher 7/2, Sprenger, Stolz.

Schiedsrichter: Heins, Lüloff (Bremervörde).

Siebenmeter: Grüpp. 3/2 – Bützfl. 7/6.

Zeitstrafen: Grüpp. 3 – Bützfl. 3.

Rote Karte: Yannik Moje (Bützfltteh/39./grobes Foulspiel).

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN