Boxen Abdul Adina fleißigster Kämpfer des TV Jahn Delmenhorst

Abdul Adina war 2017 der fleißigste Kämpfer des TV Jahn Delmenhorst. Foto: TV JahnAbdul Adina war 2017 der fleißigste Kämpfer des TV Jahn Delmenhorst. Foto: TV Jahn

Delmenhorst. Die fehlenden Boxveranstaltungen in der Region machen sich auch beim TV Jahn Delmenhorst bemerkbar. Im vergangenen Jahr bestritten die Jahner insgesamt nur 17 Kämpfe – das ist der zweitniedrigste Wert seit Gründung der Boxabteilung 1996. Abdul Adina war daher mit nur fünf Kämpfen der aktiveste Boxer des TVJ in 2017. Adina erhält dafür den Herbert-Pansgrau-Wanderpokal.

„Die Vereine sind immer höheren Kosten ausgesetzt“, nennt Abteilungsleiter Ralf Carus eine Ursache für die fehlenden Events. „Neben die Bezahlung eines Supervisors bei Veranstaltungen kommen noch die Kosten für neue Handschuhe hinzu, die nur fünf Jahre verwendet werden dürfen.“ Außerdem sind die Kosten der Startausweise für Kämpfer von 23 Euro auf 30 Euro (mit deutschem Pass) beziehungsweise 50 Euro (für Ausländer) erhöht worden. Momentan werden von der Abteilung neue Kämpfer aufgebaut, die im nächsten Jahr zum Einsatz kommen, berichtete Carus.

Seit der Gründung der Boxabteilung beim TV Jahn Delmenhorst wurden von insgesamt 120 Boxern 968 Kämpfe ausgetragen. Die Bilanz: Es gab 391 Siege, 498 Niederlagen und 82 Unentschieden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN