zuletzt aktualisiert vor

Handball-Verbandsliga TS Hoykenkamp verliert den Anschluss

Von Heinz Quahs

Unzufrieden: Hoykenkamps Trainer Adrian Hoppe. Foto: Rolf TobisUnzufrieden: Hoykenkamps Trainer Adrian Hoppe. Foto: Rolf Tobis

Hoykenkamp. Die TS Hoykenkamp verliert in der Handball-Verbandsliga das Kellerduell beim Tabellenvorletzten HSG Bützfleth/Drochtersen.

Die Hoffnung der TS Hoykenkamp auf eine Aufholjagd zum Klassenerhalt in der Handball-Verbandsliga ist am Sonntagabend ein ganzes Stück kleiner geworden. Das Schlusslicht unterlag bei der HSG Bützfleth/Drochtersen nach einem enttäuschenden Auftritt mit 20:27 (8:9) und hat selbst auf den Vorletzten nun schon drei Zähler Rückstand. „Wir haben uns in der ersten Hälfte defensiv gut verkauft“, sagte Trainer Adrian Hoppe, der aber Defizite bei der Torausbeute sah: „Wir sind im Angriff gescheitert. So viele Chancen darf man nicht liegenlassen.“

Die Vorentscheidung fiel zu Beginn der zweiten Hälfte. Bis dahin hatten beide Teams engagiert verteidigt, aus einem Hoykenkamper 8:9 wurde dann bis zur 36. Minute ein 10:14. Sebastian Rabe verkürzte in der 39. Minute auf 13:16, dann aber blieben die Gäste acht Minuten ohne Torerfolg, der Rückstand wuchs durch fünf Bützflether Treffer in Serie auf 13:21. Vor allem im Angriff lief es in dieser Phase überhaupt nicht. Die Hoykenkamper trafen viele falsche Entscheidungen und kassierten diverse Konter der flinken Bützflether. Der Aufsteiger bleibt in fremden Hallen auch im fünften Spiel ohne Punkt.


Statistik

HSG Bützfleth/Drochtersen - TS Hoykenkamp 26:20

TS Hoykenkamp: Kleefeldt, Linde, Meier; Freiwald, Flehmer 3, Müller-Hill, Rabe 4/2, Skormachowitsch 4,, Hörner, Schwarting 2, Ahrens 2, Streckhardt, Kirchhof 3/3, Spille 2.

Siebenmeter: HSG 4/3 – TSH 7/5.

Zeitstrafen: HSG 2 – TSH 1.

Schiedsrichter: Heinrich/Heinrich (Wilhelmshaven).

Spielfilm: 2:4 (11.), 7:6 (22.), 9:8 – 12:10 (36.), 21:13 (47.), 26:20.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN