Freilichtbühne Bookholzberg Bookholzberger Dokuzentrum soll an neuen Ort

Von Thorsten Konkel

In den 1930er-Jahren wurde auf der Freilichtbühne das Stück „De Stedinge“ gespielt. Fotoarchiv: Lutz WalkIn den 1930er-Jahren wurde auf der Freilichtbühne das Stück „De Stedinge“ gespielt. Fotoarchiv: Lutz Walk

Bookholzberg. Auch ein kurzfristiger Ortswechsel innerhalb des Spieldorfs auf dem Gelände des Berufsförderungswerks Bookholzberg soll den für Mai 2018 geplanten Eröffnungstermin für das Informations- und Dokumentationszentrum Freilichtbühne Bookholzberg (IDZ) nicht gefährden.

Das hat Dietmar Mietrach, Vorsitzender des Fördervereins, gestern betont. Überraschend mussten die Initiatoren umdisponieren.

Zentrum soll jetzt ins Haus 21

Statt des stets favorisierten, zentral stehenden Hauses 11 soll das Zentrum nun ins Haus 21. Grund für den Wechsel sind aktuelle Planungen des Unternehmens „INN-tegrativ“, das Rechtsnachfolger des Berufsförderungswerks ist.

Laut Mietrach will „INN-tegrativ“ das Haus 11 jetzt in ein noch zu erstellendes Gesamtkonzept zur Nutzung des Dorfs sowie des Internats der Bookholzberger Bildungseinrichtung einbinden. Daraufhin sei die Wahl als Resultat einer gemeinsamen Übereinkunft des Fördervereinvorstands, der Workshop-Runde und des Arbeitskreises Stedingsehre auf das Haus 21 gefallen, erläuterte er.

Eröffnung im Mai 2018

Eröffnet werden soll das IDZ nach wie vor am Internationalen Museumstag 2018, der auf den 13. Mai fällt. Auch die Finanzierung scheint bereits gesichert. „Wir sind guter Dinge“ blickte Mietrach nach vorn, nachdem die Oldenburger Landschaft einen Zuschuss von 3000 Euro für die Grundausstattung mit Installationen wie den Media-Vitrinen gegeben hat.

Projektkosten von zunächst 86.000 Euro

Insgesamt würden zur Realisierung rund 86.000 Euro benötigt. Derzeit werde mithilfe der Kreisverwaltung ein Antrag für das europäische Förderprogramm „Leader“ über 48.600 Euro erarbeitet. „Die Registrierungsnummer hat uns das Amt für Regionale Entwicklung schon mitgeteilt“ nannte er den aktuellen Stand.