Fünf-Länder-Treffen in Hude Jugend zeigt in Hude Wege nach Europa auf

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Euopa lebt in Hude: (von links) Uwe Schubert, Holger Lebedinzew und Roland Arndt wollen die Jugend als „Euzropäer von morgen“ zu Wort kommen lassen. Foto: Reiner HaaseEuopa lebt in Hude: (von links) Uwe Schubert, Holger Lebedinzew und Roland Arndt wollen die Jugend als „Euzropäer von morgen“ zu Wort kommen lassen. Foto: Reiner Haase

Hude. Hude stellt im November die Bedeutung Europas heraus. Fünf Partnerstädte sind im Klosterort zu Gast, und die Jugend kommt zu Wort.

Drei volle und zwei angebrochene Tage lang ist Hude die Drehscheibe internationaler Begegnungen. In der Klostergemeinde werden von Donnerstag, 9. November, bis Montag, 13. November, vier- bis fünfköpfige Abordnungen aus Arnage in Frankreich, Fiume Veneto in Italien, Nowe Miasto Lubawskie in Polen und Salcininkai in Litauen erwartet. Die Huder haben außerdem Gäste aus der Partnerstadt Kröpelin eingeladen.

Jugend sagt die Meinung

Das von der Europäischen Union geförderte Projekt „Quo vadis, Europa?“ gibt der Zusammenkunft den Rahmen vor. Treffen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten hat es schon in Arnage, Fiume Veneto und Nowe Miasto Lubawskie gegeben. „Jetzt geht es vor allem um die Meinung der Europäer von morgen“, kündigt Hudes Bürgermeister Holger Lebedinzew an. Das Partnerschaftskomitee Hude hat der Peter-Ustinov-Schule und den Partnerkommunen Bögen mit Fragen wie „Was haltet ihr von den ,Vereinigten Staaten von Europa‘?“ zugesandt. „Wenn alles klappt, bekommen wir rechtzeitig 100 bis 120 Rückläufe“, blickt Hudes Wirtschafts- und Tourismusförderer Roland Arndt voraus.

Öffentliche Veranstaltungen

Die Antworten Jugendlicher aus fünf Ländern sollen am Freitag, 10. November, ab 16 Uhr im Rathaus mit Schülern der Peter-Ustinov-Schule diskutiert werden. „Die Ergebnisse wollen wir an die Politik weitergeben“, kündigt Bürgermeister Lebedinzew an. Öffentlich sind an diesem Tag um 10 Uhr der Vortrag des SPD-Europapolitikers Tiemo Wölken und ab 18.30 Uhr ein Rückblick auf 15 Jahre Partnerschaft Hudes mit Fiume Veneto im Klostermuseum.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN