Kunstprojekt in Ganderkesee Schüler zaubern das große Glück in kleine Kisten

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Bestplatzierten des Schüler-Kunstprojekts „Großes Glück in kleiner Kiste“ zeigen im Rathaus ihre Kreationen. Foto: Dirk HammDie Bestplatzierten des Schüler-Kunstprojekts „Großes Glück in kleiner Kiste“ zeigen im Rathaus ihre Kreationen. Foto: Dirk Hamm

Ganderkesee. Die Früchte eines mehrwöchigen Kunstprojekts mit Ganderkeseer Schulkindern aus den fünften bis achten Klassen sind bis zum 29. November im Lichthof des Rathauses zu bestaunen.

„Großes Glück in kleiner Kiste“, unter diesem Motto hatte der Präventionsrat der Gemeinde Ganderkesee zusammen mit den Schulen und Jugendzentren Kinder und Jugendliche dazu aufgerufen, ihre Vorstellung von Glück jenseits von Alkohol und Drogen in kleinen Szenerien kreativ darzustellen.

39 Kreationen eingereicht

39 bunte, fantasievoll und mit viel Liebe zum Detail gestaltete Kisten sind dabei herausgekommen. Die Werke offenbaren, dass für die Schüler das Glück vor allem eng mit Familie und Freunden sowie Freizeit, Sport und Natur verbunden ist.

Jury hatte die Qual der Wahl

Eine Jury, der neben Bürgermeisterin Alice Gerken und Vertretern des Präventionsrats auch die Künstlerin Zita Hobbensiefken und die Kunsthistorikerin Dr. Wiebke Steinmetz angehörten, hat die gelungensten Glücks-Kisten gekürt. Am Freitagvormittag wurden im Rathaus die bestplatzierten Gruppen in den Jahrgangsstufen 5 und 6 sowie 7 und 8 ausgezeichnet.

Sieger fahren zum Eislaufen

Auf einen Ausflug in die Eissporthalle Paradice in Bremen dürfen sich bei den jüngeren Teilnehmern Mara, Lea, Fiona und Nina aus der Klasse 5a der Oberschule Bookholzberg freuen.

Bei den Siebt- und Achtklässlern wussten Lea und Marc-André von der Förderschule am Habbrügger Weg die Jury am stärksten zu beeindrucken. Auch ihr Lohn ist eine Fahrt zum Eislaufen nach Bremen.

Leere Holzkiste war Ausgangspunkt

Für die künstlerische Umsetzung des vorgegebenen Themas hatten die Teilnehmer eine leere Holzkiste und eine Liste mit verwendbaren Materialien ausschließlich aus dem Hausbestand erhalten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN