Ausstellungsbeginn und Prämierung Ganderkeseer zeigen „großes Glück in kleiner Kiste“

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Sie haben den Kreativwettbewerb „Großes Glück in kleiner Kiste“ begleitet: (von links) Birgit Geerken, Lisa Guenter, Lutz Auffarth, Beate Pollak und Hille Krenz. Archivfoto: Thomas DeekenSie haben den Kreativwettbewerb „Großes Glück in kleiner Kiste“ begleitet: (von links) Birgit Geerken, Lisa Guenter, Lutz Auffarth, Beate Pollak und Hille Krenz. Archivfoto: Thomas Deeken

Ganderkesee. Das mehrwöchige Kunstprojekt „Großes Glück in kleiner Kiste“ des Präventionsrats der Gemeinde Ganderkesee in Kooperation mit den Schulen und Jugendzentren ist abgeschlossen. Ab Freitag, 20. Oktober, sind die Ergebnisse im Rathaus zu sehen. Eröffnet wird die Ausstellung um 11 Uhr im Sitzungssaal.

Jugendliche hatten die Gelegenheit, ihr Glück jenseits von Alkohol und Drogen in einer Kiste darzustellen. Für die künstlerische Umsetzung erhielten sie eine Holzkiste. Die Jugendlichen haben sich dazu mit ihrer eigenen Lebenswelt, was Glück bedeutet, wie sie sich sehen, welche Erwartungen sie haben, wie sie gerne sein möchten und wovon sie träumen, auseinandergesetzt und dieses dargestellt.

Prämierung nach Begrüßung

Nach der Begrüßung durch Bürgermeisterin Alice Gerken findet die Prämierung der Werke statt. Zur Ausstellungseröffnung werden außerdem Lutz Auffarth, 2. Vorsitzender des Präventionsrates, und Hille Krenz als Geschäftsführerin des Präventionsrates einleitende Worte sprechen. Die Ausstellung wird bis zum 29. November im ersten Obergeschoss des Rathauses gezeigt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN