„Weihnachten im Schuhkarton“ Bergedorferin sammelt für bedürftige Kinder

Von Thorsten Konkel

Für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ der Organisation „Geschenke der Hoffnung e. V.“ sammelt die Bergedorferin Susanne Oehlmann-Struthoff Pakete. Symbolfoto: Martin Schutt/ dpaFür die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ der Organisation „Geschenke der Hoffnung e. V.“ sammelt die Bergedorferin Susanne Oehlmann-Struthoff Pakete. Symbolfoto: Martin Schutt/ dpa

Bergedorf. Bereits im fünften Jahr in Folge richtet die Bergedorferin Susanne Oehlmann-Struthoff in ihrem Haus an der Straße Zur Feldhorst 8 wieder eine Päckchensammelstelle für die Hilfsaktion „Weihnachten im Schuhkarton“ ein.

Bedürftigen Kinder, vorwiegend in Osteuropa und Zentralasien, soll mit kleinen Geschenken zur Weihnachtszeit eine Freude gemacht werden.

Freude zur Weihnachtszeit

„Viele Mädchen und Jungen in Osteuropa sind noch stärker benachteiligt, als bedürftige Kinder es in Deutschland sind“, sagt sie und weist darauf hin, dass es nicht um die Linderung von Not im Allgemeinen geht, sondern um den Gedanken der Freude zur Weihnachtszeit. „Für viele der Beschenkten wird ein Präsent aus Ganderkesee das erste, wenn nicht sogar das einzige Geschenk sein, das sie überhaupt erhalten“, beschreibt sie den Sinn der Aktion.

Mix aus nützlichen und schönen Dingen

Für das Befüllen der Schuhkartons empfiehlt die veranstaltende Organisation „Geschenke der Hoffnung“ einen Mix aus nützlichen und schönen Dingen. Kleidung, Kuscheltier oder Kugelschreiber können ebenso dazugehören wie Hygieneartikel oder originalverpackte Süßigkeiten. Genaue Hinweise dazu, was erlaubt ist, liefern die Flyer, die im Ganderkeseer Rathaus sowie in Ganderkeseer Geschäften ausliegen – oder das Internet (www.geschenke-der-hoffnung.org). Auch informiert die Familie Struthoff Spender gerne persönlich unter der Telefonnummer (04222) 920640. Annahmeschluss in Bergedorf, Zur Feldhorst 8, ist am 15. November. Danach werden die Kartons in der Sammelstelle verschlossen und erst vom Empfängerkind wieder geöffnet.