Mord im Grünkohlmilieu Dötlingerin Helga Bürster stellt neuen Krimi vor

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Lässt im Grünkolhmilieu morden: Krimi-Autorin Helga Bürster. Foto: Uwe StalfLässt im Grünkolhmilieu morden: Krimi-Autorin Helga Bürster. Foto: Uwe Stalf

Ganderkesee-Höhenböken. Die dörfliche Idylle lässt Bürster in ihrem jüngsten Werk ordentlich ins Wanken geraten. Entgegen der ursprünglichen Ankündigung ihres Verlages wird sie den neuen Krimi „Tödlicher Kohldampf“ am Donnerstag, 12. Oktober, nun doch nicht in einer öffentlichen Lesung vorstellen.

Dampfend heiß, gerade so wie frisch zubereiteter Grünkohl, geht es in Helga Bürsters neuem Krimi „Tödlicher Kohldampf“ zu. Die Dötlinger Autorin hat ihr jüngstes Werk zudem mit reichlich Spannung und Lokalkolorit gewürzt. Vordergründig gerät die dörfliche Idylle in dem fiktiven Dorf „Larum“ ins Wanken.

Toter treibt in der Hunte

Doch für Landkreisbewohner ganz „heimatnah“ treibt ein Toter in der Hunte – Wirt Kuno Hansen ist verschwunden.

Jubiläumskohlfahrt in Gefahr

Wer soll jetzt den Grünkohl für die Jubiläumskohlfahrt kochen? Hals über Kopf reist seine Tochter samt Ehemann an. Zum Entsetzen der Larumer ist er ein Freund internationaler Grünkohlgerichte.

Widerstand im Dorf

Als der Flüchtlingshelferkreis dann auch noch seine Schützlinge zur Kohlfahrt anmeldet, um sie mit dem örtlichen Brauchtum bekannt zu machen, regt sich im Dorf Widerstand.

Mord im Grünkohlmilieu

Wenn das beliebte Wintergemüse gereift ist, fliegen zwischen Küste und Harz offenbar nicht nur Klootkugeln, Stiefel, Besen und Teebeutel durch die Luft, sondern möglicherweise auch Mordinstrumente umher. Als der erste Tote auftaucht, wird es auch für Kommissar Hans Olbers ungemütlich. Als Dötlingerin ist Helga Bürster eine gute Beobachterin und Kennerin der Kohltour-Tradition. So nimmt sie ihre Leser mit auf eine humorvolle Spurensuche. Wer Aufklärung in diesem delikaten Kriminalfall zwischen Kohl und Pinkel sucht, findet sie in dem soeben im Kölner Emons Verlag erschienen Roman, der auch als E-Book erhältlich ist. Bürsters jüngster Roman, so viel sei verraten, schließt mit einer Reihe von Grünkohlrezepten.

Lesung für geschlossene Gesellschaft

Entgegen der ursprünglichen Ankündigung ihres Verlages wird die Dötlinger Krimiautorin Helga Bürster ihren neuen Krimi „Tödlicher Kohldampf“ am Donnerstag, 12. Oktober, im Hohenbökener Café Löwenstein nicht in einer öffentlichen Lesung vorstellen. „Frau Bürster liest anlässlich einer geschlossenen Veranstaltung der Gemeinde Ganderkesee“, teilte Verwaltungsmitarbeiterin Christa Wachtendorf am Freitag mit. Auch der Verlag korrigierte noch am Nachmittag seine Internetseite entsprechend.


Tödlicher Kohldampf“, erschienen Emons Verlag, ISBN 78-3-95451-987-3, 208 Seiten zum Preis von 10,90 Euro.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN