Alkohol am Steuer Mit 2,24 Promille auf Autobahn bei Harpstedt unterwegs

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Polizei zog im Landkreis Oldenburg zwei betrunkene Autofahrer aus dem Verkehr. Symbolfoto: Friso Gentsch/dpaDie Polizei zog im Landkreis Oldenburg zwei betrunkene Autofahrer aus dem Verkehr. Symbolfoto: Friso Gentsch/dpa

Delmenhorst. Betrunkene Autofahrer haben am Wochenende, 29. und 30. September 2017, sich und andere Verkehrsteilnehmer im Landkreis Oldenburg gefährdet.

Betrunkene Autofahrer haben am Wochenende sich und andere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Nach Angaben der Polizei meldeten Zeugen am Samstag, 30. September, gegen 1.30 Uhr ein Auto, das stark in der Geschwindigkeit schwankend, augenscheinlich „Schlangenlinien“ fahrend und teilweise auf die Gegenfahrbahn kommend, die Hatter Landstraße in Hatten befuhr. Eine Kollision mit entgegenkommenden Fahrzeugen wurde teilweise nur durch deren Ausweichen verhindert. Die Zeugen folgten dem Wagen in Richtung Bremer Heerstraße in Oldenburg, wo er durch Polizeibeamte angehalten werden konnte. Bei der Überprüfung des wurde den Angaben zufolge eine „Fahne“ bei der 53-jährigen Fahrerin aus der Gemeinde Hatten festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,71 Promille. Der 53-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Ihr Führerschein wurde einbehalten und ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Fahrzeugführer, die durch die Fahrweise der 53-Jährigen gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Großenkneten unter Telefon (04435)919190 in Verbindung zu setzen.

Schlangenlinien auf der A1

Tags zuvor teilte gegen 16.55 Uhr ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer der Autobahnpolizei in Ahlhorn ein auffällig fahrendes Fahrzeug auf der Autobahn 1 im Bereich der Gemeinde Harpstedt mit. Demnach soll das Auto mit polnischen Kennzeichen in starken Schlangenlinien fahren sowie grundlos abrupt abgebremst werden. Den Polizeibeamten gelang es kurze Zeit später, das Fahrzeug ausfindig zu machen und aus dem Verkehr zu ziehen. Bei der Kontrolle wurde bei dem 35-jährigen polnischen Fahrzeugführer laut Polizeibericht eine erhebliche Alkoholbeeinflussung festgestellt. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,24 Promille. Es folgte die Entnahme einer Blutprobe, die Erhebung einer Sicherheitsleistung sowie die Sicherstellung des Führerscheines.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN