Baustart frühestens im Januar Ganderkeseer Verwaltung erteilt Auftrag für Marktumbau

Der Marktplatz in Ganderkesee. Foto: Thorsten KonkelDer Marktplatz in Ganderkesee. Foto: Thorsten Konkel

Ganderkesee. Im zweiten Anlauf hat es dann doch noch geklappt: Unter den fünf Unternehmen, die sich an der zweiten, abgespeckten Ausschreibung zur Umgestaltung des Neuen Markts beteiligt haben, ist ein passendes gefunden worden, das die Arbeiten zum vorgegebenen Preis ausführen will.

„Der Verwaltungsausschuss hat die Vergabe der Straßenbauarbeiten zur Neugestaltung des Neuen Marktplatzes beschlossen. Das Ausschreibungsergebnis lag diesmal im Rahmen des Erwartbaren“, teilte Gemeindesprecher Hauke Gruhn gestern auf dk-Nachfrage mit. Den Namen der Firma nannte er nicht.

Wie berichtet, soll an den Grundzügen der vom Garten- und Landschaftsbauunternehmen Kreye erarbeiteten Planung sowie an den Ergebnissen der Beratungen in den Ratsgremien festgehalten werden. Von einem Baubeginn noch in diesem Jahr ist man indes abgerückt.

Start jetzt frühestens im Januar

Start der Arbeiten soll, entsprechende Witterung vorausgesetzt, voraussichtlich im Januar sein. Wie der westliche Teil des Platzes so lange genutzt werden soll, darüber schweigt die Verwaltung auch nach ihrem vertraulichen Informationsgespräch, zu dem sie am Dienstagabend die Wochenmarktbeschicker eingeladen hat. Provisorischer Parkraum war aber schon verworfen worden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN