Landtagswahl 2017 In Oldenburg-Land alle sieben Bewerber zugelassen

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Leineschloss in Hannover ist das Ziel von sieben Landtagskandidaten im Wahlkreis 64 Oldenburg-Land. Das Parlamentsgebäude ist auch am Wahltag noch eine Baustelle. Foto: dpaDas Leineschloss in Hannover ist das Ziel von sieben Landtagskandidaten im Wahlkreis 64 Oldenburg-Land. Das Parlamentsgebäude ist auch am Wahltag noch eine Baustelle. Foto: dpa

Landkreis Oldenburg. Sieben Parteien treten am 15. Oktober zur Landtagswahl im Wahlkreis 64 an. Der Kreiswahlausschuss hat die Kandidaturen für rechtens befunden.

Bei der Landtagswahl am Sonntag, 15. Oktober, finden die Wähler auf dem Wahlzettel sieben Parteien, jeweils mit einem Direktkandidaten. Die letzte formale Hürde, die Zulassung durch den Kreiswahlausschuss, haben die Bewerber am Freitag im Kreishaus gemeistert.

Korrekte Bewerbungen

Im Wahlkreis 64, zu dem die Gemeinden Ganderkesee, Hude, Dötlingen, Hatten und Wardenburg sowie die Samtgemeinde Harpstedt gehören, treten die CDU, die SPD, die Grünen, die FDP, die Linke, die AfD und die Freien Wähler an. Als Direktkandidaten sind die Physiotherapeutin Annemarie Glowienka (CDU) aus Dötlingen, der Drucker Axel Brammer (SPD) aus Hatten, die IT-Projektmanagerin Kirsten Neuhaus (Grüne) aus Hude, der Oberstudienrat Niels-Christian Heins (FDP) aus Hatten, die Callcenter-Agentin Tania Haji (Linke) aus Oldenburg, der Lehrer Harm Rykena (AfD) aus Großenkneten und der Soldat a. D. Arnold Hansen (Freie Wähler) aus Ganderkesee benannt. Alle Vorschläge seien fristgerecht und vollständig eingereicht worden, berichtete der Erste Kreisrat Christian Wolf gestern als stellvertretender Wahlleiter.

77.000 Wähler

Im Wahlkreis 64 sind rund 77.000 Wähler zur Wahl aufgerufen. Die Erststimme entscheidet, wer als Direktkandidat in den Landtag einzieht. Für die favorisierten Bewerber von SPD und CDU geht es ums Ganze; der Einzug geht nur über den Gewinn des Direktmandats. Axel Brammer, seit zwei Wahlperioden Landtagsabgeordneter, steht auf der Landesliste der SPD auf dem aussichtslosen Platz 45. Für Annemarie Glowienka, Nachfolgekandidatin für den Gewinner des Direktmandats bei der letzten Landtagswahl Ansgar Focke, der sich aus der Politik zurückgezogen hat, sieht es mit Platz 36 auf der Landesliste der CDU nicht besser aus.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN