Neuer Anlauf für Marktumbau Fünf Bewerber wollen Ganderkeseer Marktplatz umbauen

Der triste Marktplatz in Ganderkesee wartet auf seine Erneuerung. Foto: Thorsten KonkelDer triste Marktplatz in Ganderkesee wartet auf seine Erneuerung. Foto: Thorsten Konkel

Ganderkesee. Fünf Unternehmen habe sich an der zweiten Ausschreibung der Gemeinde zur Umgestaltung des Neuen Markts beteiligt und Angebote abgegeben. Das hat Gemeindesprecher Hauke Gruhn am Dienstag nach Beendigung des Ausschreibungsverfahrens auf dk-Nachfrage mitgeteilt.

Wie berichtet, war im Juni eine erste Vergabe der Arbeiten für den Marktumbau aus Kostengründen gescheitert. Damals hatten insgesamt zwölf Firmen Unterlagen angefordert, doch nur vier ein Angebot abgegeben. Zwei davon mussten aus formalen Gründen vom Vergabeverfahren ausgeschlossen werden. Die verbliebenen beiden Angebote waren so hoch, dass die Gemeinde die Reißleine zog.

Jetzt inhaltliche und formale Prüfung

Infolgedessen war es zur zweiten, von den Leistungsanforderungen leicht abgespeckten Ausschreibung gekommen. Die jetzt eingegangenen fünf Angebote werden laut Gruhn in den zuständigen Gremien inhaltlich und formal geprüft. Mit einer Vergabe werde am 22. September gerechnet. Als „wünschenswert“ hatte die Verwaltung einen Beginn der Arbeiten noch in diesem Jahr genannt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN