Besuch aus Polen Ganderkeseer loten Partnerschaft mit Pułtusk aus

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Loteten kurzfristige die Chancen auf eine Städtepartnerschaft aus: (v.l.) Jolanta Siejbik, Erster Gemeinderat Rainer Lange, Pułtusk Róza Krasucka, die stellvertretende Bürgermeisterin von Pułtusk, Tadeusz Witkowski und Ganderkesees Bürgermeisterin Alice Gerken. Foto: Hauke Gruhn/ Gemeinde GanderkeseeLoteten kurzfristige die Chancen auf eine Städtepartnerschaft aus: (v.l.) Jolanta Siejbik, Erster Gemeinderat Rainer Lange, Pułtusk Róza Krasucka, die stellvertretende Bürgermeisterin von Pułtusk, Tadeusz Witkowski und Ganderkesees Bürgermeisterin Alice Gerken. Foto: Hauke Gruhn/ Gemeinde Ganderkesee

Ganderkesee. Drei Vertreter der polnischen Stadt Pułtusk sind seit Montag in der Gemeinde, um die Chancen für eine Städtepartnerschaft zwischen der Stadt und der Gemeinde Ganderkesee zu prüfen.

Neben der stellvertretenden Bürgermeisterin Róza Krasucka gehören die Lehrerin Jolanta Siejbik und Tadeusz Witkowski der Gruppe an. Bürgermeisterin Alice Gerken und der Erste Gemeinderat Rainer Lange nahmen die Reisegruppe am Montag im Rathaus in Empfang. Jolanta Siejbik wird aufgrund ihrer Deutschkenntnisse auch übersetzen. „Ein recht spontaner Besuch, auf den ich mich aber sehr freue“, sagte Gerken. Nach einer Rundfahrt durch die Gemeinde am Montag standen am Dienstag im Rathaus Gespräche an. „Wichtig ist uns, dass eine solche Partnerschaft auch wirklich gelebt wird“, betonte die Bürgermeisterin, „dafür wollen wir gerne Kontakte auf vielen verschiedenen Ebenen knüpfen.“ Ein Besuch des Gymnasiums, wo die Idee zur Städtepartnerschaft mit einem Schüleraustausch ihren Ursprung nahm, rundeten den Besuch ebenso ab wie eine Bremen-Führung. Mit einem geselligen Abend, an dem auch die Ratsfraktionen mit Vertretern teilnahmen, endete der Kurzbesuch. Am Mittwoch geht´s zurück nach Polen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN