Geschwindigkeitsmessung in Harpstedt Jugendlicher wird mit Tempo 190 außerorts geblitzt

Von Kristina Müller

Ein 18-jähriger Autofahrer ist am Sonntag mit einer Geschwindigkeit von 190 km/h auf einer Landstraße in Harpstedt geblitzt worden. Symbolfoto: dpaEin 18-jähriger Autofahrer ist am Sonntag mit einer Geschwindigkeit von 190 km/h auf einer Landstraße in Harpstedt geblitzt worden. Symbolfoto: dpa

Harpstedt. Die Polizei hat am vergangenen Sonntag, 16. Juli, in der Zeit von 14 bis 16.30 Uhr Geschwindigkeitsmessungen im Bereich der Harpstedter Straße (L776) zwischen Harpstedt und Klein Ippener durchgeführt.

In diesem Bereich ist eine Geschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde zulässig. Den Beamten fielen laut Bericht zunächst zwei Fahrzeugführer auf, die in ihren Autos mit einer Geschwindigkeit von 150 km/h gemessen wurden. Beide erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro, dazu zwei Punkte in Flensburg, sowie ein Fahrverbot für einen Monat.

Den traurigen Spitzenwert des Tages lieferte jedoch ein 18-jähriger Fahranfänger, heißt es im Polizeibericht. Der junge Mann fuhr mit dem geborgten Wagen eines Familienangehörigen mit Tempo 191 über die Straße. Auf den 18-Jährigen kommen nun ein Bußgeld in Höhe von 600 Euro, zwei Punkte im Verkehrszentralregister sowie ein Fahrverbot von mindestens drei Monaten zu. Da es sich bei dem jungen Mann um einen Fahranfänger handelt, erwartet ihn zusätzlich eine Nachschulung.