Abios Amigos! Abi-Scherz am Gymnasium in Ganderkesee dieses Mal ohne Wasser

Von Kristina Müller

Lehrer gegen Schüler: Wer verdrückt die meisten frittierten Würstchen und Kekse? Foto: Kristina MüllerLehrer gegen Schüler: Wer verdrückt die meisten frittierten Würstchen und Kekse? Foto: Kristina Müller

Ganderkesee. Sie werden bejubelt wie Superstars: Beim Abi-Scherz der diesjährigen Abiturienten am Gymnasium Ganderkesee hatten besonders die jüngeren Schüler viel Spaß.

„Abios Amigos! Nach der Siesta kommt die Fiesta“ steht auf den Pullovern der knapp 60 Abiturienten. Und diesem Motto machten sie bei ihrem Abi-Scherz alle Ehre: Nachdem sie den Schülern den Weg in die Schule zur ersten Unterrichtsstunde mit Hindernissen und Nebel erschwerten, gab es ein Party-Programm in der Aula. Dort traten sie in Spielen auf der Bühne in der Aula gegen die Lehrer an. Zwischen 25 und 30 Lehrer machten bei dem Spaß mit, zählte Abiturientin Esther Delphinich auf. „Wir haben hier an der Schule über 80 Lehrer, da machen nie alle mit.“

Kurzfristig auf die Beine gestellt

„Wir wollten den Schülern ein nettes Programm bieten, sodass am Ende alle mit einem Lachen raus gehen“, betonte Pascal Paukstat. Das Programm für diesen Tag haben insgesamt 15 Abiturienten auf die Beine gestellt. Und das in nur drei bis vier Tagen. „Wir sind sehr spät angefangen mit den Planungen, weil wir erst nach den Prüfungen damit anfangen wollten und danach viele in den Urlaub gefahren sind“, erklärte Paukstat. Und Einschränkungen gab es dann auch noch: „In den letzten Jahren wurden immer Wasserpistolen benutzt, das sollte jetzt zurückgefahren werden“, so der 18-Jährige.

Das tat dem Spaß jedoch keinen Abbruch. Nach der Fiesta ging es in der 5. Stunde aber wieder zurück in den Unterricht, während die, die ihren Abschluss bereits in der Tasche haben, aufräumen durften.