zuletzt aktualisiert vor

Smart rammt Güllewagen Autofahrerin bei Unfall mit Treckergespann verletzt

Symbolfoto: dpaSymbolfoto: dpa

Wardenburg. Im Benthuller Moor in Wardenburg hat am Freitag ein Smart einen Treckergespann mit Güllewagen gerammt. Die Autofahrerin erlitt schwere Verletzungen.

Eine 21-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Osterholz ist am Freitag nach einem Unfall auf der Böseler Straße in Benthullen, Gemeinde Wardenburg, schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht worden. Lebensgefahr besteht laut Polizei nicht.

Güllefass gerammt

Die Frau hatte am Freitag gegen 16.52 Uhr auf der Fahrt Richtung Bösel offenbar ein Treckergespann mit einem großen Gülleanhänger übersehen, das kurz vor der Grenze zum Landkreis Cloppenburg nach links in eine Zufahrt abbiegen wollte. Zeugen bestätigen, dass der 18-jährige Treckerfahrer den Blinker gesetzt und die Geschwindigkeit verringert hatte. Das hat die Autofahrerin offenbar nicht oder zu spät erkannt. Der Smart rammte das Güllefass hinten rechts.

Feuerwehr birgt Unfallopfer

Die Frau war nach Angaben der Feuerwehr in dem stark deformierten Kleinwagen im Beinbereich eingeklemmt. Feuerwehrleute aus Littel, Wardenburg und Achternmeer wurden per Sirene alarmiert und zum Unfallort dirigiert. Die Feuerwehr Wardenburg setzte bei der Bergung des Unfallopfers auch Rettungsgerät aus dem gerade erst übernommenen neuen Rüstwagen ein. Die befreite Frau wurde im Rettungswagen medizinisch versorgt und nach Oldenburg ins Krankenhaus gebracht.

Hoher Sachschaden

Für die Unfallaufnahme und die Beseitigung von Fahrzeugtrümmern und Verunreinigungen war die Böseler Straße eine Stunde lang gesperrt. Das Treckergespann mit beschädigtem Güllefass wurde auf einen Seitenweg gefahren, um weitere Verunreinigungen der Fahrbahn zu verhindern. Der Smart wurde total beschädigt und wurde abgeschleppt. Den Sachschaden beziffert die Polizei mit 10.000 Euro.


Blaulichtradar: Was ist in Ihrer Region passiert?
Was soll angezeigt werden?
current-position

0 Kommentare