Auch Bäume stehen in Flammen Feuerwehr Hude löscht nächtliches Feuer an Haydnstraße

Von Thorsten Konkel

Aus noch unbekannter Ursache hat es in der Nacht zu Freitag in Hude an der Haydnstraße in einem Garten großflächig gebrannt. Foto: Stephanie MeyerAus noch unbekannter Ursache hat es in der Nacht zu Freitag in Hude an der Haydnstraße in einem Garten großflächig gebrannt. Foto: Stephanie Meyer

Hude. Aus noch unbekannter Ursache hat es in der Nacht zu Freitag in Hude an der Haydnstraße in einem Garten großflächig gebrannt. Die Feuerwehr Hude war mit 23 Brandbekämpfern und vier Fahrzeugen im Einsatz.

Um 1.37 Uhr war die Feuerwehr über Melder zu dem Brand in der Haydnstraße alarmiert worden. „Dort sollten nach ersten Meldungen eine Tanne und Holzreste brennen“, berichtete Feuerwehrsprecherin Tanja Konegen-Peters am Freitagmorgen von dem nächtlichen Einsatzgeschehen.

Auch Bäume in Flammen

Doch als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, standen dort bereits Bäume, Buschwerk sowie Holz- und Reisigreste auf einer Fläche von rund zehn Metern Länge in Flammen.

Sofortige Brandbekämpfung

„Zwei Trupps unter Atemschutz begannen umgehend mit der Brandbekämpfung, das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden“, so Konegen-Peters. Um auch noch an letzte Glutnester gelangen zu können, musste das gesamte Buschwerk auseinander gezogen und abgelöscht werden. Feuerwehrleute leuchteten den Garten weiträumig aus. Wie es zu dem Brand kam, ermittelt nun die Polizei.