9000 Euro Schaden bei Unfall Auf A29 bei Sandkrug betrunken gegen Leitplanken geprallt

Auf der A 29 bei Sandkrug hat es einen Unfall durch einen betrunkenen Autofahrer gegeben. Symbolfoto: dpa/Jürgen MahnkeAuf der A 29 bei Sandkrug hat es einen Unfall durch einen betrunkenen Autofahrer gegeben. Symbolfoto: dpa/Jürgen Mahnke

Sandkrug. Ein angetrunkener Autofahrer aus der Gemeinde Hatten hat am Karfreitag auf der A 29 in Fahrtrichtung Osnabrück, Höhe der Ausfahrt Sandkrug, einen Verkehrsunfall verursacht. Verletzt wurde er dabei nicht.

Gegen 8 Uhr befuhr der 45-jährige Honda-Fahrer die Autobahn laut Polizei mit offensichtlich hoher Geschwindigkeit. In Höhe der Ausfahrt Sandkrug geriet der Wagen ins Schleudern, prallte zweimal gegen die Mittelleitplanke, schleuderte nach rechts, prallte gegen die Außenplanke und kam auf der rechten Fahrspur zum Stehen. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem 45-Jährigen Alkoholgeruch festgestellt, ein Alcotest ergab einen Wert von 1,1 Promille. Daraufhin wurde dem Hatter eine Blutprobe entnommen, anschließend leiteten die Beamten ein Strafverfahren ein. Es entstand ein Sachschaden von rund 9000 Euro.


Blaulichtradar: Was ist in Ihrer Region passiert?
Was soll angezeigt werden?
current-position

0 Kommentare