Mitglieder verweigern Zustimmung Absage an Gruppe UWG/Steffgen im Ganderkeseer Rat

Von Thorsten Konkel

Einer geplante Gruppenbildung der UWG im neuen Rat mit der Linken-Ratsfrau Susanne Steffgen (Bildmitte) haben sich am Montagabend die UWG-Mitglieder auf ihrer Versammlung verweigert. Mehrheitlich stimmten sie gegen das Vorhaben der UWG-Ratsleute (v.l.) Carsten Jesußek, Otto Sackmann und Thorsten Busch. Foto: Thorsten KonkelEiner geplante Gruppenbildung der UWG im neuen Rat mit der Linken-Ratsfrau Susanne Steffgen (Bildmitte) haben sich am Montagabend die UWG-Mitglieder auf ihrer Versammlung verweigert. Mehrheitlich stimmten sie gegen das Vorhaben der UWG-Ratsleute (v.l.) Carsten Jesußek, Otto Sackmann und Thorsten Busch. Foto: Thorsten Konkel

Ganderkesee. Im neuen Ganderkeseer Rat wird es keine Gruppe UWG/Steffgen geben. Mehrheitlich haben sich die Mitglieder der Unabhängigen Wähler Gemeinde Ganderkesee (UWG) am Montagabend auf ihrer Mitgliederversammlung gegen eine Gruppenbildung mit der Linken-Ratsfrau Susanne Steffgen ausgesprochen.

Mehrheitlich haben sich die Mitglieder der Unabhängigen Wähler Gemeinde Ganderkesee (UWG) am Montagabend auf ihrer Mitgliederversammlung gegen die beabsichtigte Gruppenbildung mit der Linken-Ratsfrau Susanne Steffgen ausgesprochen. Das beri

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN