zuletzt aktualisiert vor

Autobahn wieder frei A1 bei Wildeshausen: Reisebus kracht auf Laster


sky/konk Wildeshausen. Auf der Autobahn 1 in Richtung Osnabrück hat sich am Montagvormittag ein schwerer Unfall ereignet. Es staut sich bis nach Groß Ippener. Seit 15 Uhr ist die Autobahn wieder frei.

Nachdem ein mit 22 Polizeischülern besetzter Reisebus aus Eutin um 11.30 Uhr in Höhe der Rastanlage Wildeshausen vermutlich mit hoher Geschwindigkeit auf einen Sattelzug geprallt ist, kämpften die Rettungskräfte darum, den eingeklemmten Beifahrer zu befreien. Er wurde schwer verletzt, schwebt nach Angaben der Polizei aber nicht in Lebensgefahr. Es handelte sich dabei um den 55-jährigen Fachlehrer und Betreuer der Schülergruppe. Die Polizeischüler aus Schleswig-Holstein, Studierende der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung aus Altenholz bei Kiel, waren auf dem Weg zu einer Fortbildung nach Köln. Die Großleitstelle Oldenburger Land löste den Alarm „Massenanfall an Verletzten“ aus: Zahlreiche Rettungswagen und der Hubschrauber Christoph Weser rückten zur Unfallstelle aus.

Autobahn bis 15 Uhr

Die Autobahn ist für längere Zeit voll gesperrt worden. Rund 50 Feuerwehrleute und schweres Gerät der Feuerwehren Wildeshausen und Neerstedt waren zur Bergung und Befreiung der Insassen im Einsatz . Sie waren schnell am Einsatzort, da sie gerade von einem weiteren Einsatz an der Delmenhorster Straße kamen.

Laut Polizeibericht staute es sich auf der Autobahn aufgrund einer Tagesbaustelle. Dadurch musste der 33-jährige Fahrer aus Borgholzhausen seinen unbeladenen Sattelzug abbremsen. Der 49-jährige Busfahrer erkannte dies offenbar zu spät und krachte auf das Heck des Lasters.

70.000 Euro Schaden

Bei dem Aufprall wurde der Bus stark verformt und war nicht mehr fahrbereit. Neben dem schwer verletzten Beifahrer wurde ein 21-jähriger Polizeischüler leicht verletzt. Alle anderen Insassen hatten Glück im Unglück und blieben unverletzt. Der Sachschaden wird auf rund 70.000 Euro geschätzt

Beide Fahrspuren waren blockiert. Die Autobahn wurde voll gesperrt. Es staute sich zwischenzeitlich auf 13 Kilometern bis hinter Groß Ippener zurück. Um 15 Uhr konnte die Sperrung aufgehoben werden.

Sehen Sie hier die aktuelle Verkehrssituation in Echtzeit: