Neuer Stern am Schlagerhimmel Justin Winter stellt in Ganderkesee neue CD vor

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Ganderkesee. Es scheint, als wüsste er nicht recht, wen er zuerst begrüßen wolle, oder ob er sich vorläufig nicht einfach verstecken möchte. Da es im „Le Bistro“ keinen Backstage-Bereich gibt, hibbelt Justin Winter also vor seinem „Heimspiel“ am Mittwochabend auf der Straße zunächst sichtlich angespannt auf und ab – frohen Mutes allerdings: „Das gehört dazu!“, versichert der 23-jährige Schlagersänger dem dk.

Obwohl er mittlerweile etwa dreißig bis vierzig Mal im Jahr auftrete, sei er doch noch immer vor jedem einzelnen Auftritt unheimlich aufgeregt.

Etwa 50 Gäste sind erschienen, darunter solche im Alter des Sängers, andere aus der Eltern- und Großeltern-Generation, schließlich sogar zwei Kleinkinder, um zu erleben, wie „ihr“ Justin ihnen seine neue CD „Sommer Rock n’Roll“ vorstellt. Etwa die Hälfte der Gäste, darunter aktuelle und ehemalige Kollegen aus dem Supermarkt, Freunde und Verwandte, kenne er persönlich, so Winter.

„Ein prima Kerl“

Eike und ihr Freund Ray etwa hat er vor drei Jahren auf einer Party durch seine damalige Freundin kennengelernt. Seither, versichert Eike, verfolge sie die Auftritte Justins regelmäßig, habe schon rund 15 seiner Konzerte verfolgt: „Wegen seiner Stimme, wegen der tollen Musik und weil er ein prima Kerl ist“, erklärt sie.

Von Antje Sommerfeld und Alex Lambert komponiert

Und genau so möchte Justin Winter offensichtlich auch wahrgenommen werden. Bescheiden lächelnd schreitet er im „Le Bistro“, das Mikro in der Hand, von Tisch zu Tisch und blickt den Gästen tief in die Augen, während er „Sommer Rock ’n’ Roll“, „Tausendfach und mehr“ oder „Immer am Limit“ anstimmt: Volksmusik, die Antje Sommerfeld und Alex Lambert komponiert haben und die an diesem Abend per Playback erklingt, während Justin singt.

Einige Damen filmen den Auftritt des Sängers offensichtlich gebannt mit ihren Smartphones. Später, nachdem Winter auch noch eine kleine Tombola zugunsten des Kinderhilfswerkes „ICH Inter-NATIONAL CHILDREN Help“ moderiert hat, gibt der Sänger Wolfgang Petrys „Der Himmel brennt...“ und andere bekannte Liebessongs zum Besten. Das Publikum schunkelt.

Schließlich tritt auch das Gesangsduett „Silvanas“ in Erscheinung. Auch die Fernsehmoderatorin Edwina Eidtmann singt einen Schlager und wird schließlich zur neuen Botschafterin des Kinderhilfswerks gekürt. Der Star dieses Abends aber – daran lässt die Stimmung im Publikum keinen Zweifel – heißt Justin Winter.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN