Himmelfahrt in Ganderkesee Modellschiffe schippern am Vatertag über Falkensteinsee


Falkenburg. Die „Modellbau-Piraten“ vom Falkensteinsee setzen die Segel beim Modellschiffbau-Treffen 2016. Von Donnerstag bis Sonntag gibt es Schaufahrten und ein buntes Programm rund um den See des Ferienparks.

Entspannt über den Falkensteinsee schippern seit Donnerstagmorgen die Modellschiffe der Falkensteinsee-Piraten und ihrer Gäste. Bereits zum zweiten Mal treffen sich Schiffsmodellbauer am Falkensteinsee, um ihre Boote zu zeigen, um zu fachsimpeln und die teilweise meterlangen Modelle ins kühle Nass zu entlassen. Dazu sind Modellbaugemeinschaften und Vereine aus Hamburg, Delmenhorst, Westerstede, Bremen und einige aus Holland angereist. „Es spricht sich herum, dass hier ein toller Platz für Modellbaufreunde ist. Das spielt uns in die Karten“, erklärt Norbert Tams von den Modellbau-Piraten vom Falkensteinsee.

Kurzentschlossene Modellbauer am Falkensteinsee willkommen

Er hat am Himmelfahrtmorgen bereits Parcours auf dem Falkensteinsee für Renn- und Segelboote aufgebaut. „Modellbauer können mit ihren motorbetriebenen Schiffen gern vorbeikommen“, erklärt Tams. Es gebe eine Frequenztafel, an der sich die Modellbauer bedienen könnten. „Damit nicht eine Fernbedienung versehentlich zwei Schiffe steuert“, sagt der 67-Jährige. Am Vatertag ist der Eintritt zum Ferienpark und zum Modellbautreffen frei.

Buntes Programm am Wochenende

Am Freitag und Samstag ab 11 Uhr erwarten die Gäste kleine Schaueinlagen der motorisierten Wasserfahrzeuge – vom Segler bis zum Containerschiff. Am Samstag spielt ab 19.30 Uhr außerdem die Band DaCapo Undercover am Bistroplatz. Der Sonntag wird zum „entspannten Abschippern“ genutzt.

Rik Geiger, Betreiber des Campingplatzes am Falkensteinsee, will das Modellschiffbau-Treffen an Himmelfahrt zur Tradition machen – zur Freude der Modellbau-Piraten vom Falkensteinsee.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN