In Leitplanken gerast Flucht in zerstörtem Wohnmobil nach Unfall auf A1 bei Harpstedt

Weil er laut Polizei eingenickt war, ist ein 76-jähriger Wohnmobilfahrer aus Düsseldorf am Ostersonntag auf der A1 in die Leitplanke gerast. Symbolfoto: dpaWeil er laut Polizei eingenickt war, ist ein 76-jähriger Wohnmobilfahrer aus Düsseldorf am Ostersonntag auf der A1 in die Leitplanke gerast. Symbolfoto: dpa

Harpstedt. Weil er laut Polizei eingenickt war, ist ein 76-jähriger Wohnmobilfahrer aus Düsseldorf am Ostersonntag auf der A1 in die Mittelschutzplanken gerast und anschließend in seinem total zerstörten Wohnmobil geflüchtet.

Der Unfall ereignete sich Ostersonntag gegen 16:45 Uhr auf der Richtungsfahrbahn Osnabrück, kurz vor der Anschlussstelle Wildeshausen Nord, im Bereich Harpstedt. Obwohl sein Fahrzeug bei dem Unfall laut Polizei einen Totalschaden erlitt und

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN