Jahrzehnte im Ehrenamt belohnt Verdienstkreuz für Wolfgang Sasse in Wildeshausen

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Landrat Carsten Harings überreicht Wolfgang Sasse (Mitte) das Bundesverdienstkreuz. Jens Kuraschinski (rechts), Bürgermeister der Stadt Wildeshausen, zählte zu den Lobrednern. Foto: Reiner HaaseLandrat Carsten Harings überreicht Wolfgang Sasse (Mitte) das Bundesverdienstkreuz. Jens Kuraschinski (rechts), Bürgermeister der Stadt Wildeshausen, zählte zu den Lobrednern. Foto: Reiner Haase

Wildeshausen. Wolfgang Sasse hat am Freitag in Wildeshausen das Bundesverdienstkreuz erhalten. Er ist seit Jahrzehnten in Sport und Politik ehrenamtlich aktiv.

Der Kommunalpolitiker und Sportfunktionär Wolfgang Sasse ist gestern im historischen Rathaus der Stadt Wildeshausen mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. Bundespräsident Joachim Gauck würdige damit 35 Jahre ehrenamtliches Engagement, sagte Landrat Carsten Harings, der Sasse das Ehrenzeichen übergab. Der Landrat zitierte Bundeskanzlerin Angela Merkel: „Durch ehrenamtlich Tätige – sei es in der Politik, in der Gesellschaft, im Sport oder im sozialen Bereich – wird unsere Gesellschaft reicher. Es wird etwas geleistet, was der Staat alleine nicht leisten kann.“ Der Geehrte betonte, er würde die Auszeichnung am liebsten mit den vielen Mitstreitern teilen.

„Gestalter voller Leidenschaft“

Landrat Harings lobte den CDU-Ratsherrn, -Kreistagsabgeordneten und Vorsitzenden des VfL Wittekind Wildeshausen als Gestalter voller Leidenschaft, der seine Ziele umsichtig, ehrlich und zielgerichtet verfolge und sich von Kritik nicht beirren lasse. Er erinnerte daran, dass der ehemalige Berufssoldat auch schon mit dem Goldenen Ehrenkreuz der Bundeswehr und der Goldenen Ehrennadel des Landessportbunds ausgezeichnet worden sei.

Großveranstaltungen organisiert

Jens Kuraschinski, Bürgermeister der Stadt Wildeshausen, würdigte Sasses Fähigkeit, im Interesse der Allgemeinheit Netzwerke zu pflegen und auszubauen. Seit der ersten Begegnung vor 30 Jahren im Stadtjugendring habe er verfolgt, wie Sasse dem Ehrenamt Impulse gegeben neue Wege geöffnet habe. Der Bürgermeister erinnerte daran, dass der jahrzehntelang aktive Handballer als Funktionär sportliche Großereignisse in Wildeshausen organisiert hat. Der Bürgermeister nannte unter anderem das Benefizspiel von Werder Bremen gegen Red Bull Leipzig, die Deutsche Meisterschaft im Beach-Handball und das für den Aufstieg entscheidende Fußballspiel VfL Wittekind gegen Atlas Delmenhorst vor 4000 Zuschauern.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN