Mensch und Natur zusammengebracht Hasbruch-Förster Tielking wechselt in den Ruhestand

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Heino Tielking ist jetzt Ruheständler. Foto: LandesforstenHeino Tielking ist jetzt Ruheständler. Foto: Landesforsten

Hude. Heino Tielking ist nach zehn Jahren als Förster im Friedwald Hasbruch in den Ruhestand gewechselt. Zuvor hat er als Revierförster dem Hasbruch ein Gesicht gegeben.

Das Forstamt Neuenburg und die Friedwald GmbH haben Heino Tielking in den Ruhestand verabschiedet. Die letzten zehn Jahre hat Tielking für den Friedwald Hasbruch im Forst Schnitthilgenloh gearbeitet. Davor war er 29 Jahre lang als Revierförster das Gesicht des Hasbruchs.

„Stets offen für Neues“

Forstamtsleiter Martin Dippel würdigt Tielking als Förster, der die Wälder zwischen Bremen und Oldenburg wie kaum ein Zweiter geprägt habe und stets offen für Neues gewesen sei. Er habe sich neben den regulären Aufgaben des Försters besonders um den Waldnaturschutz, die Umweltbildung und die Öffentlichkeitsarbeit gekümmert.

Nähe zu Hasbruchfreunden

Engen Kontakt hat Tielking zu den Hasbruchfreunden gepflegt, ihnen unter anderem Ausflüge zu interessanten Zielen organisiert und die Fahrten sachkundig begleitet. Das jährliche Hasbruchsingen vor der Jagdhütte hat er wiederbelebt und Broschüren zum Hasbruch veröffentlicht.

Einsatz für Friedwald

„Die Tätigkeit im Friedwald war für mich Berufung und Erfüllung“, fasst Heino Tielking die letzten zehn Jahre Tätigkeit zusammen. Er hat Gräber vorbereitet und geschmückt, wurde dabei häufig von seinen Enkeln begleitet. „Mir gefiel die Arbeit mit den Menschen, ich war bemüht ihnen zuzuhören und damit zur Seite zu stehen. Diese Art der Bestattung zu vermitteln, war für mich etwas Besonderes, und die Arbeit hat mich sehr zufrieden gestellt“, resümiert Tielking. Die Idee, Beerdigungen unter Bäumen in dieser Region zu ermöglichen, hatte ihn schon die letzten drei Jahre der Arbeit als Revierförster begleitet.

Zum Abschied Kultfiguren

Forstamtsleiter Dippel und Alexander von Heimendahl haben für Tielking ein passendes Abschiedsgeschenk gefunden: Sie überreichten ihm hölzerne Repliken der eisenzeitlichen Kultfiguren aus dem Witte Moor im Grenzbereich von Hude und Berne.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN