Gospelchor in St. Katharinen Musikfestival geht Donnerstag in Schönemoor weiter

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Oldenburger Gospelchor „Voices“ tritt amDonnerstag, 6. August, in der Schönemoorer Kirche St. Katharinen auf. Foto: Kommunalverbund Niedersachsen/BremenDer Oldenburger Gospelchor „Voices“ tritt amDonnerstag, 6. August, in der Schönemoorer Kirche St. Katharinen auf. Foto: Kommunalverbund Niedersachsen/Bremen

Schönemoor . Das GartenKultur-Musikfestival bietet am Donnerstag, 6. August, ab 19 Uhr in Schönemoor in der Kirche St. Katharinen Gospelsongs.

Das GartenKultur-Musikfestival kehrt am Donnerstag in die Gemeinde zurück: Ab 19 Uhr erklingen in der Kirche St. Katharinen in Schönemoor an der Schönemoorer Dorfstraße 10 „Gospelsongs rund um den Erdball“ mit dem Oldenburger Chor „Voices“. Die Eröffnung des GartenKultur-Musikfestivals 2015 vollzogen erst am vergangenen Freitag in Falkenburg „Die Akustischen Vier“.

Reichhaltiges Repertoire

Zum Repertoire des Chors, der mittlerweile aus 40 Sängerinnen und Sängern besteht, gehören am Donnerstagabend neue Lieder aus Namibia ebenso wie Gospels aus Skandinavien, den USA und Deutschland. Gesungen wird a cappella, die Begleitung erfolgt mit Klavier oder Percussion.

Der Oldenburger Gospelchor wurde am 3. Februar 1994 gegründet, seit 2006 leitet ihn Niels Erlank. Als eingetragener Verein unterstützt der Chor mit seinen Auftritten gemeinnützige und soziale Zwecke.

Für die Bewirtung sorgen einmal mehr die Ganderkeseer Rotarier.

Rotarier bewirten Gäste für den guten Zweck

Auch beim Sommerfest des KulturHauses Müller hatten die Rotarier die Gäste bewirtet. Den Erlös ihrer Aktion wollen sie wieder in ihr örtliches Hilfsprojekt „Schüler helfen Schülern“ einfließen lassen.

Mit dem Projekt helfen der Rotary Club Ganderkesee und der Inner Wheel Club Wildeshausen in Kooperation mit dem Gymnasium und der Oberschule Ganderkesee Schülern, die sich weder einen Nachhilfelehrer leisten können, noch Anspruch auf entsprechende Förderung aus dem Teilhabepaket haben.


Eintrittskarten gibt es bei der regioVHS zum Preis von zehn Euro, Rathausstraße 24 oder telefonisch unter (04222) 44444.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN