„Immer wieder schwere Unglücke“ Dötlinger Feuerwehr sucht alte Landmaschinen für Übungen

Von Katja Butschbach

Die Freiwillige Feuerwehr Dötlingen will sich mit Übungen auf Einsätze bei Unfällen mit Landmaschinen vorbereiten. Foto: Jannik StillerDie Freiwillige Feuerwehr Dötlingen will sich mit Übungen auf Einsätze bei Unfällen mit Landmaschinen vorbereiten. Foto: Jannik Stiller

Dötlingen. Die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Dötlingen suchen für ihre Übungen ausgediente Arbeits- und Landmaschinen.

„Trotz diverser Sicherheitseinrichtungen kommt es gerade im landwirtschaftlichen Bereich immer wieder zu schweren Unglücken, bei denen Körperteile in mechanische Vorrichtungen geraten“, erklärt Pressewart Jannis Wilgen. Dies stelle die Einsatzkräfte der Feuerwehr vor besondere Herausforderungen.

Die ausrangierten Arbeits- und Landmaschinen sollen für Übungszwecke zerlegt werden: Besonders Häcksler, Miststreuer, Heuwender und Förderschnecken werden als Spende gesucht.

Ansprechpartner ist unter (0160) 94462783 der stellvertretende Gemeindebrandmeister Malte Grotelüschen. Kontakt ist auch unter E-Mail mitmachen@feuerwehr-doetlingen.de möglich.