Benefizkonzert in Hude Shakespaeres Sturm und viel Musik beim Klostersommer 2015

Von Antje Cznottka

Carola Thurow (Vorsitzende) und Gertrud Köbsch (2. stellvertretende Vorsitzende) vom Kulturverein Hude Impuls (vorn, von rechts), Herbert Gabrisch (Vize-Präsident) und Jörg Lencer (Präsident) vom Lions Club Oldenburger Geest und Jürgen Kikker (Vorstand) Volksbank Ganderkesee-Hude (hinten, von links) warten gespannt auf den Klostersommer in diesem Jahr.. Foto: Antje CznottkaCarola Thurow (Vorsitzende) und Gertrud Köbsch (2. stellvertretende Vorsitzende) vom Kulturverein Hude Impuls (vorn, von rechts), Herbert Gabrisch (Vize-Präsident) und Jörg Lencer (Präsident) vom Lions Club Oldenburger Geest und Jürgen Kikker (Vorstand) Volksbank Ganderkesee-Hude (hinten, von links) warten gespannt auf den Klostersommer in diesem Jahr.. Foto: Antje Cznottka

Hude. Die Klosterruine in Hude bietet bereits zum 17. Mal die Kulisse für den Huder Klostersommer. Eine bunte Mischung aus Theater und Musik erwartet die Besucher dort im Juli.

Zauberei, Schiffbruch, afrikanische Klänge und klassische Musik – das sind einige der Dinge, die Besucher des 17. Klostersommers in Hude erleben können. Der Kulturverein Hude Impuls stellt in Zusammenarbeit mit dem Lions Club Oldenburger Geest auch 2015 wieder ein zweitägiges Kulturprogramm mit Unterstützung der Arbeitsgemeinschaft der Volksbanken Raiffeisenbanken in Weser-Ems (AGVR) auf die Beine.

Shakespearscher Schiffbruch auf der Klosterbühne

Vor der malerischen Kulisse der Klosterruine erleiden die Besucher am Freitag 3. Juli, ab 20 Uhr gemeinsam mit dem mailänder Herzog und Zauberer Prospero Schiffbruch, wenn die Bremer Shakespeare Company „Der Sturm“ in Hude gibt.

Sturmerprobt müssen auch die Schauspieler aus Bremen sein. „Wir werden den Ersatzspielort am Huder Bach nur in Anspruch nehmen, wenn es sintflutartig regnet“, kündigt Carola Thurow, Impuls-Vorsitzende, an. 24 Stunden vor der Vorstellung werden die Veranstalter gegebenenfalls über den Ortswechsel entscheiden.

Die Karten für das Stück kosten im Vorverkauf 17 Euro (für Vereinsmitglieder 15 Euro) und 20 (18 Euro für Mitglieder) an der Abendkasse.

Benefizkonzert „Musi hilft“ für bedürftige Familien aus dem Landkreis

„Die Creme de la Creme“ der Huder Musikwelt findet sich laut Jörg Lencer, Präsident des Lions Club Oldenburger Geest, am Samstag, 4. Juli, ab 19 Uhr auf der Bühne an der Klosterruine ein: von jazziger Bläsermusik über Chor- und klassischen Klängen bis hin zu afrikanischer Trommelmusik auf selbst gebauten Instrumenten.

Die Erlöse aus dem Benefizkonzert „Musik hilft“ des Lions Club Oldenburger Geest sollen bedürftigen Familien und Flüchtlingsfamilien zugutekommen. „Der Lions Club hat das Konzert organisiert. Wir unterstützen dabei mit der Technik und Bühne“, sagt Thurow.

Im Vorverkauf kosten die Karten für das Benefizkonzert 13 Euro, und 15 Euro an der Abendkasse. Kinder bis 14 Jahre bezahlen immer 8 Euro.

Für Komfort und gute Sicht sorgt wieder eine Tribüne für die Zuschauer. In den letzten Jahren kamen rund 300 bis 400 Gäste pro Tag zum Klostersommer.


Karten für den Huder Klostersommer am Freitag, 3. Juli, und Samstag, 4. Juli, bekommen Interessierte bei Optiker Wessels, Auf der Nordheide 4 und bei Schreibwaren Drees, Hohe Straße 22b, in Hude.