Neues in Ganderkeseer Gastroszene Ganderkeseer Gastronomie Gustav unter neuer Leitung

Von Thorsten Konkel

Stoßen auf die Geschäftsübernahme an: (von links) Das neue Wirte-Paar Tobias Porten und Eva Köster (K&P Gastro GmbH), Koch Adil Moutaoukil, Aushilfe Patrick Nordbruch und Medienberater Patrick Fechner. Foto: Thorsten KonkelStoßen auf die Geschäftsübernahme an: (von links) Das neue Wirte-Paar Tobias Porten und Eva Köster (K&P Gastro GmbH), Koch Adil Moutaoukil, Aushilfe Patrick Nordbruch und Medienberater Patrick Fechner. Foto: Thorsten Konkel

Ganderkesee. Tobias Porten und Eva Köster sind die neuen Wirte des Gustav in Ganderkesee. Das Konzept wird nur leicht überarbeitet.

Wechsel in der Führung der Ganderkeseer Gastronomie Gustav im Mierke-Haus: Nachdem Saman Ghorbani und Miri Lavasani im Februar 2014 das Speiselokal nach kurzem Leerstand wieder zu einem Publikumsmagneten gemacht haben, leiten nach nur einem Jahr der ehemalige Mitarbeiter Tobias Porten und seine Lebensgefährtin Eva Köster ab sofort die Geschäfte.

Gantero nicht betroffen

Die Umfirmierung zum 1. Februar gab Patrick Fechner, Medienberater der neuen K&P-Gastro GmbH, gestern bekannt. Das Gantero im Bahnhof ist von dem Wechsel nicht betroffen, Miri Lavasani und Saman Ghorbani hatten es Ende Dezember 2014 eröffnet und werden es auch weiterhin betreiben. „Wir haben uns gemeinsam überlegt, wie man bei zwei Gastronomien die Kräfte am besten verteilen kann, damit die kleinere, in diesem Fall das Gustav, nicht hintenansteht“, sagte Porten. Man habe so zur neuen Konstellation gefunden, erklärte Fechner.

Konzept nur leicht abgeändert

Die Neuen halten mit kleinen Korrekturen am Konzept fest: „Wir setzen weiter auf ein mediterran-spanisches Angebot mit Liebe zum Regionalen“, betonte Eva Köster.

Speisekarte überarbeitet

„Die Speisekarte wird zum 1. März verkleinert, dafür bieten wir mehr Tagesangebote, so können die Köche ihre Leistung unter Beweis stellen“, ergänzte Porten. Auch der Mittagstisch bleibt.

Drei Köche beschäftigt

Drei Köche und drei Aushilfen gehören ab Morgen ebenso zum Team wie die mitarbeitenden Wirte. Angedacht ist, monatlich Überraschungsmenü-Abende mit passender Weinauswahl anzubieten. Am 4. Juli gibt Armando Quattrone ein Konzert.


Ab sofort leiten Tobias Porten und Eva Köster das Gustav.

Zuvor hatte der Bremer Gastronom Saman Ghorbani Mitte Februar 2014 die seit Oktober 2013 geschlossene Gastronomie im Ganderkeseer Ortskern an der Straße Im Knick 2 wiederbelebt.

Sein Vorpächter Erwin Tieslau hatte die Gastronomie erst im September 2011 eröffnet. Wiederum zuvor war dort mehrere Jahre lang die Kneipe Stadtgespräch ansässig.