Schädling jetzt auch in Ganderkesee Gemeinsam dem Eichenprozessionsspinner Einhalt gebieten

Wollen dem Eichenprozessionsspinner keine Chance geben: (v. l.) Axel Brammer (SPD), Reinhold Schütte (Grüne), Landratskandidat Dr. Christian Pundt (parteilos), Carsten Jesußek (UWG), Dr. Volker Schulz-Berendt (Grüne), Marcel Dönike und Stephan Bosak (beide SPD).Wollen dem Eichenprozessionsspinner keine Chance geben: (v. l.) Axel Brammer (SPD), Reinhold Schütte (Grüne), Landratskandidat Dr. Christian Pundt (parteilos), Carsten Jesußek (UWG), Dr. Volker Schulz-Berendt (Grüne), Marcel Dönike und Stephan Bosak (beide SPD).
Dirk Hamm

Ganderkesee. Der Eichenprozessionsspinner ist vielen politischen Akteuren im Landkreis Oldenburg ein Dorn im Auge. Nun wollen sie sich im Kampf gegen die giftige Raube zusammentun.

Es muss schnell gehandelt werden, und das am besten gemeinsam: Diese Haltung betonen Vertreter von SPD, Grüne und UWG in der Gemeinde Ganderkesee und im Landkreis Oldenburg mit Blick auf den sich auch in unserer Region ausbreitenden Ei

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN