Nach Fertigstellung des Kunstrasenplatzes TSV Ganderkesee plant bereits die nächsten Projekte

Der Vereinschef macht es vor: Andreas Dietrich vom TSV Ganderkesee jongliert vor den Augen von Philipp Albrecht, Wilfried Samtleben, Silvio Voigt und Ralf Wessel (von links) mit dem Ball.Der Vereinschef macht es vor: Andreas Dietrich vom TSV Ganderkesee jongliert vor den Augen von Philipp Albrecht, Wilfried Samtleben, Silvio Voigt und Ralf Wessel (von links) mit dem Ball.
Jan von Holt

Ganderkesee. Auf dem neuen Kunstrasenplatz des TSV Ganderkesee herrscht mittlerweile reger Betrieb. Vereinsvorsitzender Andreas Dietrich führte nun einige Politiker über das Gelände. Wenn es nach ihm geht, war der neue Platz erst der Anfang.

Während die Jugend ein paar Meter weiter an der Präzision im Passspiel feilte, begnügten sich die überwiegend älteren Herren an der Eckfahne mit zarten Ballberührungen. Ein Zuspiel über zwei, drei Meter, ein paar Ball-Jonglagen und Fachsimp

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN