Haustierboom durch Corona Ganderkeseer Tierheim befürchtet Abgabewelle

Während des Lockdowns hat Mark Ungnade (l.), Leiter des Tierheims Bergedorf, einen Großteil der Tiere in ein neues Zuhause vermittelt. Jetzt wächst die Sorge, dass ein Teil der Hunde und Katze wegen Überforderung oder Unkenntnis wieder abgegeben wird.Während des Lockdowns hat Mark Ungnade (l.), Leiter des Tierheims Bergedorf, einen Großteil der Tiere in ein neues Zuhause vermittelt. Jetzt wächst die Sorge, dass ein Teil der Hunde und Katze wegen Überforderung oder Unkenntnis wieder abgegeben wird.
Bettina Dogs-Prößler

Ganderkesee. Während erste Tierheime bereits einen Aufnahmestopp wegen Überfüllung verhängt haben, ist die Lage in der Ganderkeseer Einrichtung noch entspannt. Trotzdem wird auch hier eine Flut coronabedingter Abgabetiere befürchtet.

Corona und der Lockdown haben auch einen Riesennachfrageschub nach Haustieren mit sich gebracht. Der Deutsche Tierschutzbund befürchtete schon früh, dass damit zeitversetzt auch eine Abgabewelle auf die deutschen Tierheime zurollen wird. Wä

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN