Nachfrage nach Haustieren steigt Tierheimen in Delmenhorst und Ganderkesee gehen die Katzen aus

Seltener Anblick: Der 2018 geborene Kater "Kilian" befindet sich derzeit in der Obhut des Delmenhorster Tierschutzvereins und steht dort zur Vermittlung. Heimleiterin Nadine Scheuer und ihre Mitarbeiter verzeichnen in der Corona-Krise eine hohe Nachfrage nach Katzen.Seltener Anblick: Der 2018 geborene Kater "Kilian" befindet sich derzeit in der Obhut des Delmenhorster Tierschutzvereins und steht dort zur Vermittlung. Heimleiterin Nadine Scheuer und ihre Mitarbeiter verzeichnen in der Corona-Krise eine hohe Nachfrage nach Katzen.
Melanie Hohmann

Delmenhorst/Ganderkesee. Die Tierheime vor Ort registrieren in der Corona-Krise einen erheblichen Nachfrageanstieg nach Katzen. Auch andere Tiere sind gefragt. So erfreulich die Situation für Heim und Tier auch ist, so haben die Heimbetreiber dennoch Sorgen.

Bestechungsversuche, Bedrohungen, Handgreiflichkeiten – wenn es um einen Tierwunsch in der Corona-Krise geht, wird das Klima in Deutschland anscheinend rauer und teilweise ungemütlich. Das hatte kürzlich eine Umfrage unter Tiersch

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN