Ortsverein Hengsterholz-Havekost Dank Eigenleistung der Mitglieder entsteht neuer Treffpunkt im Dorf

Ralf Wessel (rechts) und Günter Westermann (links) von der CDU lassen sich in Hengsterholz von Karl-Heinz Meier, Anne Horstmann und Gunda Barkemeyer vom Ortsverein die Fortschritte beim Bau des Radwegehäuschens zeigen.Ralf Wessel (rechts) und Günter Westermann (links) von der CDU lassen sich in Hengsterholz von Karl-Heinz Meier, Anne Horstmann und Gunda Barkemeyer vom Ortsverein die Fortschritte beim Bau des Radwegehäuschens zeigen.
Dirk Hamm

Hengsterholz/Havekost. Engagierte Vereinsmitglieder errichten in Hengsterholz in Eigenleistung ein schmuckes Häuschen als neuen Treffpunkt im Ort. Dafür gibt es Lob von einem Bürgermeisterkandidaten.

Ist es nun ein neues, viel schöneres und geräumigeres Buswartehäuschen, oder handelt es sich um ein Radwegehäuschen? Auf Letzteres ist man beim Ortsverein Hengsterholz-Havekost als Bezeichnung für das aktuell zügig voranschreitende Projekt

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN