Debatte um Videoüberwachung Rat denkt über Kameras im Huder Bahnhofstunnel nach

Der Rat tagte am Donnerstag in der Aula der Peter-Ustinov-Schule in einer sogenannten Hybrid-Sitzung.Der Rat tagte am Donnerstag in der Aula der Peter-Ustinov-Schule in einer sogenannten Hybrid-Sitzung.
Ole Rosenbohm

Hude. Am Donnerstag beschloss der Rat, eine verstärkte Überwachung prüfen zu wollen. Die Gegner unterstellen der CDU ein Wahlkampfmanöver.

Das Thema Videoüberwachung im öffentlichen Raum hat am Donnerstag die Sitzung des Huder Gemeinderates beschäftigt. Konkret ging es um den Nord- und Südhude verbindenden Bahnhofstunnel sowie die Bereiche davor. Und um die Frage: Machen Kamer

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN