Große Mehrheit für Folgenutzung Wiederbelebung des Jugendhofareals in Steinkimmen rückt einen Schritt näher

Der Dornröschenschlaf des ehemaligen Jugendhofs Steinkimmen soll ein Ende haben: Private Investoren wollen auf dem Gelände eine attraktive, naturnahe Siedlung mit unterschiedlichen Wohnformen entwickeln (Archivfoto).Der Dornröschenschlaf des ehemaligen Jugendhofs Steinkimmen soll ein Ende haben: Private Investoren wollen auf dem Gelände eine attraktive, naturnahe Siedlung mit unterschiedlichen Wohnformen entwickeln (Archivfoto).
Thomas Deeken

Steinkimmen. Der geplante Bau einer neuen Wohnsiedlung auf dem alten Jugendhofgelände in Steinkimmen stößt auf breite Zustimmung der Ratspolitik. Lediglich die Grünen stellen sich quer.

Drei lokale Investoren haben große Pläne, sie wollen nichts weniger als auf dem Gelände des ehemaligen Jugendhofes Steinkimmen eine neue Wohnsiedlung mit unterschiedlichsten Wohnformen und generationsübergreifend entstehen lassen. Das ambit

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN