Auf Wohnwagen aufgefahren Motorradfahrerin bei Unfall auf A28 in Hude schwer verletzt

Auf der A28 bei Hude ist am Sonntagnachmittag eine Motorradfahrerin schwer verletzt worden.Auf der A28 bei Hude ist am Sonntagnachmittag eine Motorradfahrerin schwer verletzt worden.
Gert Westdörp

Hude. Bei einem Unfall auf der A28 im Bereich der Gemeinde Hude ist am Sonntag eine 45 Jahre alte Motorradfahrerin schwer verletzt worden.

Die Bremerin befuhr laut Mitteilung der Polizei gegen 16.40 Uhr mit ihrer Harley Davidson den Hauptfahrstreifen der A28. Sie schätzte offenbar die Geschwindigkeit oder den Abstand zum vor ihr fahrenden Auto mit Wohnwagen falsch ein und fuhr zwischen der Anschlussstelle Hatten und dem Autobahnkreuz Oldenburg-Ost auf den Wohnanhänger auf.

Durch den Aufprall stürzte die 45-Jährige mit ihrem Motorrad und verletzte sich dabei schwer. Das Motorrad schleuderte anschließend mehrere Meter über die Fahrbahn und blieb auf dem Seitenstreifen liegen. Der 25-jährige Fahrer des Wohnwagen-Gespanns aus Hannover blieb unverletzt.

Die Motorradfahrerin wurde mit einen Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Der Sachschaden wurde von der Polizei auf rund 6000 Euro geschätzt. Es kam zu keinen Verkehrsbeeinträchtigungen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN