Es gelten besondere Verhaltensregeln Ab Dienstag wieder alle Abfallstationen im Landkreis Oldenburg geöffnet

Sträucher und Rasenschnitt können in Ganderkesee schon seit einigen Tagen entsorgt werden. Jetzt öffnen wieder alle Abfallstationen des Landkreises mit ihrem kompletten Angebot.Sträucher und Rasenschnitt können in Ganderkesee schon seit einigen Tagen entsorgt werden. Jetzt öffnen wieder alle Abfallstationen des Landkreises mit ihrem kompletten Angebot.
Melanie Hohmann

Ganderkesee/Landkreis . Gute Nachrichten für alle diejenigen, die in den vergangenen Wochen nicht wussten, wo sie ihren Grünabfall und sonstigen Müll lassen sollten: Ab Dienstag, 28. April, stehen wieder alle Entsorgungsanlagen im Landkreis Oldenburg zu den regulären Öffnungszeiten und mit dem üblichen Entsorgungsangebot zur Verfügung.

Der Wertstoffhof an der Weststraße in Ganderkesee, zu dem in den vergangenen Tagen zumindest Grünabfall geliefert werden durfte, ist montags bis freitags von 7.30 bis 18 Uhr geöffnet. Samstags sind die Türen zwischen 7.30 und 14 Uhr offen. 

Müllumschlagstation in Neerstedt

Die Müllumschlagstation in Neerstedt, die seit dem 14. April wieder komplett zur Verfügung steht, ist montags bis donnerstags von 7.30 bis 16.30 und freitags sogar bis 18 Uhr geöffnet. Am Samstag schließt die Station um 13 Uhr.

Wertstoffhof Wardenburg

Auf dem Wertstoffhof in Wardenburg wird der Abfall dienstags bis freitags von 14 bis 18 Uhr angenommen. Samstags ist die Annahmestelle von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Auch kleinere Sammelstellen

Darüber hinaus sind die Wertstoffhöfe in Hude und Wildeshausen sowie die drei kleineren Grünabfall-Sammelstellen in Großenkneten, Hatten und Harpstedt wieder geöffnet. Bei allen gibt es die selben Öffnungszeiten: dienstags und freitags von 14 bis 18 Uhr sowie samstags von 9 bis 13 Uhr.

Besondere Verhaltensregeln

Auf allen Entsorgungsanlagen gelten besondere Verhaltensregeln, die eingehalten werden sollen, um in diesen Zeiten einen sicheren Betrieb zu gewährleisten. Dazu gehören laut Verwaltung folgende Regeln:

• Den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten.

• Es wird nur eine begrenzte Anzahl an Kunden eingelassen.

• Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung beziehungsweise einer sogenannte Alltagsmaske ist wünschenswert.

• Es werden nur Anlieferungen aus dem Landkreis Oldenburg zugelassen. Sollte man kein Kennzeichen aus dem Landkreis Oldenburg haben, kann mit einer Ausweiskontrolle gerechnet werden.

• Im Fahrzeug sollen sich nicht mehr als zwei Personen befinden.

• Die Gebühr ist möglichst abgezählt zu begleichen.

• Der Mindestabstand von zwei Metern zu anderen Personen, auch zum Personal an der Kasse, ist einzuhalten.

Kreisverwaltung: Bitte nicht alle sofort hinfahren

Die Kreisverwaltung bittet darum, dass möglichst nicht alle Bürger in den ersten Tagen zu den Anlagen fahren, da dies schnell zu großen Schwierigkeiten führen könnte. Abfälle sollen nur dann entsorgt werden, wenn es dringend notwendig ist, sagt Pressesprecher Galeotti. Wegen der Corona-Krise und der besonderen Verhaltensregeln ist insgesamt mit deutlich längeren Wartezeiten zu rechnen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN